Marktpositionierung – Hier wächst Europa zusammen

Positionierung

Die Hauptstadtregion liegt zentral in Mitteleuropa und gleichzeitig nah an den bedeutenden Wachstumsmärkten in
Mittel- und Osteuropa. Durch die hervorragende geostrategische Lage der Flughäfen Schönefeld und Tegel gegenüber europäischen Wettbewerbern profitieren Airlines und Passagiere gleichermaßen von kürzeren Flugzeiten nach Skandinavien, Osteuropa und Asien.

Berlin ist eines der großen europäischen Städteziele für Besucher aus aller Welt und einer der stärksten Inbound-Märkte Europas. Mit über 30 Millionen Übernachtungen und mehr als 12 Millionen Gästen im Jahr 2015 ist Berlin nach London und Paris die Nummer Drei in Europa.

Die Flughäfen Schönefeld und Tegel bieten eine hervorragende Infrastruktur. Die bedeutenden Ost-West- sowie Nord-Süd-Straßen- und Schienenverbindungen führen mitten durch die Hauptstadtregion. So verbindet zum Beispiel die E30 Westeuropa mit den Wachstumsmärkten in Osteuropa und die wichtigsten Eisenbahnverbindungen Europas Rom-Stockholm und Paris-Moskau kreuzen sich am Hauptbahnhof in Berlin.

Von den Flughäfen Schönefeld und Tegel sind die ostdeutschen Märkte, Hannover und Hamburg sowie Westpolen schnell und gut erreichbar. Dementsprechend groß ist das Einzugsgebiet der beiden Flughäfen sowie des künftigen Flughafens Berlin Brandenburg. Über 10 Millionen Einwohner erreichen die Flughäfen in weniger als zwei Stunden Fahrzeit.

Bereits jetzt ist der Flughafen Berlin Tegel das größte Hub der airberlin und ein wichtiger Standort für Germanwings. Zahlreiche Langstreckenverbindungen gehen ab Berlin in alle Welt – Tendenz  steigend.

Die Vorteile im Überblick

  • Einmalige geostrategische Lage: Transferhub für Nord- und Osteuropa
  • Besuchermagnet Berlin
  • Mehr als 10 Millionen Einwohner im Einzugsgebiet
  • Zahlreiche Möglichkeiten für Nischen- und Langstreckenmärkte