Luftfracht in Berlin

In Zeiten der Globalisierung ist der schnelle Transport von Personen und Gütern in alle Welt ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. In Berlin hat die Luftfracht in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Das Frachtaufkommen wächst hier schneller als im Bundesdurchschnitt. Im letzten Jahr wurden rd. 86.000 Tonnen Luftfracht in Berlin umgeschlagen. Das ist ein Wachstum von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr (im Vergleich zu - 0,1 % in Deutschland lt. ADV).

44.000 Tonnen Luftfracht wurden dabei per Flugzeug transportiert, sowie 4.500 Tonnen per Nachtluftpost geflogen. Hinzu kommen 38.000 Tonnen, die von den Airlines und Spediteuren zusätzlich als Luftfracht per Lkw zu den Europahubs der Airlines über die Luftfrachtanlagen in Berlin abgefertigt wurden.

Luftfrachtentwicklung Berlin

Wachstumsmotor des Luftfrachtstandortes Berlin ist die Frachtbeiladung auf den Langstrecken nach New York, Chicago, Peking, Ulan Bator, Doha und Abu Dhabi . Rund 2/3 der Frachtzuladung erfolgt heute auf diesem Weg.

Frachtendziele

Seit August 2013 erfolgt die Frachtabfertigung von UPS und Fedex sowie der Beiladung zu den Passagierflügen in Schönefeld über das Cargo Center am BER. Dieses ist über eine separate Zugangskontrollstelle direkt mit dem Vorfeld verbunden. Neben der Lufthansa Cargo ist u.a. mit DHL Global Forwarding auch eine der größten Speditionen bereits zum Cargo Center umgezogen und nutzt damit das Angebot der Entlastung für Tegel.

Ansprechpartner
Torsten Jüling

Torsten Jüling Product Manager Air Cargo

+49 30 6091-70715

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Aviation Marketing
    12521 Berlin