Flughafenausweise

Allgemeines

Das Betreten der Flughafensicherheitsbereiche unterliegt den Bestimmungen des Luftsicherheitsgesetzes. In Abhängigkeit von Ihrem Arbeitsort und dem Einsatzzeitraum gelten unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen. Personen, die regelmäßig für am Flughafen ansässige Firmen tätig sind, benötigen einen Dauerausweis, Personen, die nur kurzfristig Zutritt zu den Flughafensicherheitsbereichen benötigen, müssen hierfür einen Visitor-Ausweis beantragen.

Ausführliche Information zu den Zutrittsregelungen können Sie der aktuellen Ausweisordnung entnehmen.Diese können Sie sich über den nachfolgenden Link herunterladen. Alle wichtigen Dokumente finden Sie außerdem unter Richtlinien.

Welche Unterlagen sind zur Beantragung von Flughafensicherheitsausweisen erforderlich?

  • Antrag Flughafensicherheitsausweis, vollständig von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber ausgefüllt und unterzeichnet (aus Datenschutzgründen muss uns dieser Antrag mit Originalunterschriften vorliegen)
  • Antrag auf Zuverlässigkeitsüberprüfung
  • Beidseitige Kopie des Personalausweis oder Kopie des Reisepasses inkl. Meldebescheinigung nicht älter als vier Wochen

Information zur Zuverlässigkeitsüberprüfung

Der dauerhafte Zutritt zu den Sicherheitsbereichen erfordert eine gültige Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz. Den Antrag hierzu können Sie über unseren Ausweisdienst stellen. Sollten Sie bereits im Besitz einer entsprechenden Bescheinigung - beispielsweise aus einem anderen Bundesland - sein, können Sie uns diese zur Anerkennung bei der hiesigen Luftfahrtbehörde mit Ihren Antragsunterlagen einreichen.

Informationen zur Luftsicherheitsschulung

Das Betreten der Sicherheitsbereiche von Flughäfen setzt zudem die erfolgreiche Teilnahme an einer Luftsicherheitsschulung gemäß Luftsicherheitsschulungsverordnung voraus. Die Schulung erfolgt in Form eines E-Learning-Kurses. Den Online-Zugang erhalten Sie automatisch bei der Ausweisbeantragung.

Beantragungszeitraum

Bitte beachten Sie, dass die Beantragung von Dauerausweisen aufgrund der Zuverlässigkeitsüberprüfung zwischen vier bis sechs Wochen beträgt. Bei Vorlage bereits bestehender gültiger Zuverlässigkeitsbescheide verkürzen sich die Bearbeitungszeiten.

Information zur Abholung von Ausweisen

Sobald alle Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten Sie per Email oder telefonisch eine Benachrichtigung zur Abholung Ihres Flughafenausweises. Hierzu bringen Sie bitte Ihren gültigen Personalausweis (nur EU-Bürger) oder Reisepass sowie ggf. Ihre Aufenthaltsgenehmigung mit. Ein Passbild ist nicht erforderlich, da dieses direkt bei uns vor Ort erstellt wird.

Information zur Rückgabe von Ausweisen

Jeder Inhaber eines Flughafensicherheitsausweises ist verpflichtet, bei Firmenwechsel, Beendigung des Arbeitsverhältnisses und Namensänderung, den Ausweis umgehend an den Ausweisdienst zurückzugeben bzw. ändern zu lassen. Der Ausweisverlust ist unverzüglich dem Ausweisdienst bzw. der Leitstelle Sicherheit zu melden. Der Ausweis bleibt Eigentum der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB).

Kosten

Die Beantragung von Flughafensicherheitsausweisen, die damit verbundene Zuverlässigkeitsüberprüfung sowie die Luftsicherheitsschulung sind entgeltpflichtig. Die Entgelte können Sie der aktuellen Entgeltordnung „Sonstige Leistungen“ des Flughafens Berlin Brandenburg entnehmen.

Visitor-Ausweis

Personen, die unregelmäßig und nicht dauerhaft für am Flughafen ansässige Firmen tätig sind, dafür aber der Zutritt zu den Sicherheitsbereichen des Flughafens Berlin Brandenburg benötigen, können einen Visitor-Ausweis beantragen.

Der Zutritt ist zeitlich auf zwölf Tage im Jahr (davon max. fünf Tage zusammenhängend und sieben Tage im Monat) begrenzt und ausschließlich in Begleitung eines Dauerausweisinhabers möglich. Der Antrag hierfür ist spätestens 24 Stunden vor Zutritt beim Ausweisdienst bzw. außerhalb der Öffnungszeiten des Ausweisdienstes bei der Leitstelle Sicherheit durch das zu besuchende Unternehmen zu beantragen. Der Ausweis ist bei Verlassen des Flughafensicherheitsbereiches an der Zugangskontrollstelle zurückzugeben.

Sollten Sie die Flughafensicherheitsbereiche mit einem Fahrzeug befahren, beachten Sie bitte, dass Sie neben dem Antrag eines Besucherausweises auch eine Tagesfahrgenehmigung beantragen müssen.

Die Ausstellung von Tagesfahrgenehmigungen ist entgeltpflichtig. Die Entgelte sind der aktuellen Entgeltordnung „Sonstige Leistungen“ zu entnehmen.
Ansprechpartner

Ausweisdienst Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-77500

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Hugo-Eckener-Allee 7
    D-12521 Berlin

Öffnungszeiten Tegel

Mo - Do

08:00 - 11:00 Uhr

12:30 - 15:00 Uhr

Fr 08:00 - 11:00 Uhr

So finden Sie uns

Safety & Security - Service Center
Informationen zur Anfahrt und zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln können Sie hier herunterladen.