Glossar zu den Themen Fluglärm und Flugrouten

Von „Betriebsrichtungsverteilung“ bis hin zur „Verkehrsstatistik“ – hier finden Sie die Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen rund um die Themen Fluglärm und Flugrouten.
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • #

Maximalpegel-Verteilung

Neben der mittleren Lärmbelastung wird als wichtiger Parameter zur Bewertung der Belastung die Häufigkeit und Höhe der einzelnen Lärmeinwirkungen durch Flugbewegungen angesehen. Dargestellt wird für jede Station die Anzahl von Fluglärmereignissen pro Monat, aufgeschlüsselt nach Pegelklassen von jeweils einem dB Breite (Balken). Die Ereignisse werden dabei getrennt nach Tag- und Nachtzeit (22 bis 6 Uhr) angezeigt. Die durchgezogene Kurve beschreibt die Summenhäufigkeitsfunktion der Maximalpegel. Diese gibt den Prozentsatz aller Fluglärmereignisse des Monats an, die einen bestimmten Pegel überschreitet. An Messstellen, an denen sich die Maximalpegel von Starts und Landungen deutlich unterscheiden ergeben sich zweigipfelige Balkendiagramme.  

Nach oben

Messstellen-Bericht

Im Messstellenbericht werden Kennzahlen der einzelnen Messstellen für jeden Tag angegeben. Diese sind im Einzelnen:

N1: Anzahl der erfassten Fluglärmereignisse

N2: Anzahl der für Messstelle relevanten Flugereignisse. Diese Zahl ist stark von der Lage der Messstelle abhängig.

N2+: Wie N2, mit dem Unterschied, dass Flugbewegungen innerhalb von Ausfallzeiträumen nicht berücksichtigt werden.

N1/N2: Anteil von den relevanten Flugbewegungen, für die gültige Messwerte vorliegen Verf. : Verfügbarkeit der Messstelle bezogen auf den akustischen Tag von 6 bis 6 Uhr.  

Nach oben