Zur Nachtflugregelung am BER

Der Luftverkehr genießt in Deutschland nicht die Akzeptanz, die er aufgrund seiner wirtschaftlichen Bedeutung und seiner Umweltbilanz haben müsste. Ein Beispiel ist die immer wieder aufkeimende Forderung, die Flugzeiten am BER weiter einzuschränken.

Mit der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts aus dem Oktober 2011 besteht eine letztinstanzlich bestätigte und sehr bürgerfreundliche Regelung für die Flüge in den Randzeiten. Zusätzlicher Regulierungsbedarf besteht nicht und widerspricht der geltenden Rechtslage.

Hintergrundinformationen zur breiten öffentlichen, parlamentarischen, genehmigungsrechtlichen und juristischen Diskussion der vergangenen Jahre sowie zur Bedeutung der Flüge in der Nacht und in den Randzeiten haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

Studie zum Luftverkehr 2014

"Determinaten der Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Luftverkehr“, Studie des Handelsblatt Research Institute für den Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL), Vereinigung Cockpit e.V. (VC), Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Unabhängige Flugbegleiter Organisation e.V. (UFO), März 2014.

Die Studie vergleicht u.a. die Betriebszeitbeschränkungen in Deutschland und an internationalen Flughäfen, ab S. 91.

Öffentliche Anhörung 2013

Die Dokumente aus dem Jahr 2013 wurden für die öffentliche Anhörung am 18.04.2013 im Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft eingereicht. Behandelt wurde der Antrag der CDU-Fraktion Brandenburg: „Akzeptanz des Flughafens Willy Brandt durch Nachtruhekompromiss (erhöhen).“

Stellungnahme der airberlin zum Antrag der CDU-Fraktion Brandenburg: „Akzeptanz des Flughafens Willy Brandt durch Nachtruhekompromiss (erhöhen).“, 12.4.2013

Stellungnahme der uvb bei der Öffentlichen Anhörung zum Antrag der CDU-Fraktion Brandenburg: „Akzeptanz des Flughafens Willy Brandt durch Nachtruhekompromiss (erhöhen).“, 18.4.2013

Protokolle der Ausschusssitzungen

Hier finden Sie die Protokolle der Ausschusssitzungen für Infrastruktur und Landwirtschaft im Landtag Brandenburg zum Thema Nachtflug:

Protokoll vom Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landtags Brandenburg am 07.04.2011: Anhörung zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie der Abgeordneten Goetz und Schulze, Drucksache 5/2394 (Neudruck), „Schutz der menschlichen Gesundheit: Umfassendes Nachtflugverbot am BBI von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr sichern“

Protokoll vom Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landtags Brandenburg am 18.04.2013: Anhörung zum Antrag der Fraktion der CDU „Akzeptanz für den Flughafen Willy Brandt durch Nachtruhekompromiss (erhöhen)“, Drucksache 5/6686 (Neudruck)

Öffentliche Anhörung 2011

Die Dokumente aus dem Jahr 2011 wurden in der öffentlichen Anhörung am 7. April 2011 im Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft vorgetragen. Behandelt wurde der Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN „Schutz der menschlichen Gesundheit: Umfassendes Nachtflugverbot am BBI von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr sichern“

Karl-Friedrich Müller (im Auftrag von IHK Berlin und Handwerkskammer Berlin): Berlin BBI: Flüge am Tagesrand – Bedarfsanalyse. (31.03.2011)

Stellungnahme Christoph Debus, CC, Vorstand, airberlin vom 7.4.2011 im Landtag Brandenburg. Öffentliche Anhörung im Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft zum Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen „Schutz der menschlichen Gesundheit: Umfassendes Nachtflugverbot am BBI von 22.00 bis 06.00 Uhr sichern“

Stellungnahme der UVB vom 7.4.2011 im Landtag Brandenburg. Öffentliche Anhörung im Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft zum Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen „Schutz der menschlichen Gesundheit: Umfassendes Nachtflugverbot am BBI von 22.00 bis 06.00 Uhr sichern“

Sachstandsinformation der Berliner Flughäfen vom 7.4.2011 im Landtag Brandenburg zur Öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Infrastruktur und Landwirtschaft zum Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen „Schutz der menschlichen Gesundheit: Umfassendes Nachtflugverbot am BBI von 22.00 bis 06.00 Uhr sichern.

Planergänzungsverfahren 2009

Die Studien aus dem Jahr 2007 waren Gegenstand im Planergänzungsverfahren 2009 und zeigen einerseits den Bedarf für Flüge in den Randzeiten auf bzw. untersuchen die Auswirkungen eines erweiterten Nachtflugverbots auf die regionale Wirtschaft.

AIRPORT RESEARCH CENTER GMBH: Der besondere Bedarf an der Durchführung von Flugbewegungen während der Nachtzeiten am Flughafen Berlin Brandenburg International (09.03.2007)

IfV Köln und KE Consult: Regionalwirtschaftliche Effekte einer Betriebsgenehmigung mit Kernruhezeit für den Airport Berlin Brandenburg International BBI (20.06.2007)