Leistungsverzeichnis

Im Rahmen des Schallschutzprogramms BER kommen unterschiedliche Schallschutzmaßnahmen zum Einsatz. Einen Überblick über alle Maßnahmen finden Sie im Rahmenleistungsverzeichnis (RLV). Welche konkreten Maßnahmen an einem Objekt erforderlich sind, hängt von der Lage, den baulichen Gegebenheiten und der Nutzung des Objektes ab und wird auf Grundlage einer Bestandsaufnahme vor Ort ermittelt.

Rahmenleistungsverzeichnis

Beim Versand der Anspruchsermittlungen kommt seit dem 2. Quartal 2015 das Rahmenleistungsverzeichnis (RLV) zur Anwendung. Das RLV listet in 3 Losen alle baulichen Maßnahmen auf, die im Rahmen des Schallschutzprogramms BER zum Einsatz kommen können. In den Losen finden Sie Informationen zur Raumlufttechnik und zu Schalldämmlüftern (Los 1), zu Schallschutzfenstern (Los 2) und zur Schalldämmung (Los 3).

Die konkret für Ihr Gebäude erforderlichen Maßnahmen, entnehmen Sie bitte dem Leistungsverzeichnis Ihrer individuellen Anspruchsermittlung, denn die erforderlichen Maßnahmen können je nach Lage, baulicher Gegebenheit und individueller Nutzung eines Gebäudes sehr unterschiedlich sein.

Anhand zweier Beispiele können Sie sich einen Eindruck individueller Leistungsverzeichnisse verschaffen. Die Leistungsverzeichnisse wurden für ein Mehrfamilienhaus im Tagschutzgebiet und ein Einfamilienhaus im Nachtschutzgebiet berechnet und anschließend anonymisiert. In den allermeisten Fällen ist, wie auch hier, davon auszugehen, dass im Tagschutzgebiet deutlich umfangreichere Schallschutzmaßnahmen erforderlich sind.

Baubeschreibung zum Rahmenleistungsverzeichnis

In der Baubeschreibung zum Rahmenleistungsverzeichnis finden Sie Informationen dazu, wie die Baumaßnahmen durchzuführen sind und was dabei zu beachten ist. Unter anderem können sie nachlesen, welche Leistungen durch die Baufirma beim Einbau eines Schallschutzfensters zu erbringen sind.

Baubeschreibung zum ergänzten Baukonzessionsrahmenvertrag

Bei Anspruchsermittlungen, die bis zum Ende des 1. Quartals 2015 versendet wurden, kam der ergänzte Baukonzessionsrahmenvertrag zur Anwendung. Damit verbunden ist auch ein anderes Leistungsverzeichnis (LV) sowie eine andere Baubeschreibung. Die Baubeschreibung zum ergänzten Baukonzessionrahmenvertrag ist für Sie relevant, wenn Sie Ihre Anspruchsermittlung bis zum Ende des 1. Quartals 2015 erhalten haben. Die konkret für Ihr Gebäude erforderlichen Maßnahmen, entnehmen Sie bitte dem Leistungsverzeichnis Ihrer individuellen Anspruchsermittlung.