Glossar zum Thema Schallschutz

In unserem Glossar haben wir für Sie die Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen rund um das Thema Schallschutz zusammengestellt.

A-Bewertung

Bei der Ermittlung des Schalldruckpegels (gemessen in Dezibel) kann auch die Frequenz eines Geräusches berücksichtigt werden. Da das menschliche Ohr nicht über das ganze Frequenzspektrum gleich empfindlich ist – tiefe und hohe Töne werden bei gleicher Schallintensität unterschiedlich wahrgenommen – wird diese frequenzabhängige Empfindlichkeit des menschlichen Gehörs mit einer Bewertungskurve nachgebildet. Die Kurve, die dem Schallempfinden des menschlichen Ohrs entspricht, ist die Kurve A. Pegelwerte, die nach der Kurve A bewertet sind, werden als dB(A) gekennzeichnet. 

Nach oben

Anspruchsermittlung

Alle Eigentümer, die Anspruch auf Schallschutzmaßnahmen haben, erhalten eine individuelle Anspruchsermittlung (ASE) von der FBB. In der ASE teilt die FBB dem Eigentümer mit, welcher Anspruch auf Schallschutzmaßnahmen für sein Objekt besteht. Um die Schallschutzansprüche der Eigentümer ermitteln zu können, benötigt die FBB zunächst einen Antrag auf Schallschutzmaßnahmen.

Nach oben

Nach oben