Berlin startet mit neuen Strecken und mehr Frequenzen in den Sommer 2001

14.03.2001
Mit Lufthansa nonstop in die USA Auf der ITB 2001 in Berlin erklärten die Repräsentanten aus der US-Hauptstadt Washington den 26. März 2001 als "historisches Datum in den Beziehungen zwischen beiden Hauptstadtregionen", nachdem die Lufthansa angekündigt hatte, ab 26. März 2001 erstmals in der Geschichte ein täglichen Nonstop-Flug zwischen Berlin und Washington D.C. aufzunehmen. Die Lufthansa Maschine vom Typ Airbus A340 startet sechsmal die Woche um 11:10 Uhr in Tegel und kommt um 13:15 Uhr Ortszeit in Washington International Airport Dulles an. Dort bietet Star Alliance Partner United Airlines über 370 Abflüge täglich, 60 davon in alle Teile der USA.

Neue Ziele und Frequenzen ab Berlin
Tegel

Neu auf den Abflugtafeln der Berliner Flughäfen erscheinen in diesem Sommer neben Washington, noch London-City, Lyon, Bergamo, Trondheim, Shannon sowie der Balatonairport Sarmellek. Hinzu kommen zusätzliche Frequenzerhöhungen auf ausgewählten Destinationen, die die Attraktivität des Berliner Luftverkehrsmarktes weiter erhöhen. So u.a. die Rennstrecke Berlin - London , die zukünftig gleich von drei Fluggesellschaften, British Airlines, Lufthansa und Buzz, bedient wird. Die London Destination verzeichnete im vergangenen Jahr einen enormen Aufschwung. Sie ist mit rund 677.000 Reisenden die am stärksten frequentierte Auslandsverbindung. Die Niedrigpreis Airline Buzz, die im Januar 2000 in Tegel an den Start ging, wird mit Beginn des Sommerflugplans nach Schönefeld umziehen und stockt das Angebot nach London-Stansted auf bis zu vier tägliche Flugpaare auf. Die Deutsche Lufthansa fliegt wieder, diesmal ins Herz Londons - zum Airport London-City - und reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach flexiblen Verbindungen zwischen beiden europäischen Metropolen. Anfang Mai nimmt Lufthansa neu die Route Berlin Amsterdam ab Tegel in ihr Europa-Streckennetz auf, 19 wöchentliche Verbindungen stehen dann zur Auswahl.

Weiterhin sind täglich drei Flüge zwischen Tegel und Mailand-Orio (Bergamo) geplant. Die neue Verbindung wird von der italienischen Fluggesellschaft Gandalf im Codeshare mit Air France durchgeführt.

Tempelhof

Die neue Kooperation Lufthansa - Eurowings führt auch zu einer Stärkung des Verkehrsaufkommens des Flughafens Tempelhof. Lufthansa Partner Eurowings wird mit Inkrafttreten des Sommerflugplans Codeshare-Verbindungen auf der Route Nürnberg - Tempelhof - insgesamt 39 mal die Woche - anbieten. Zwischen Tempelhof und Münster/Osnabrück kommt zukünftig Augsburg Airways (Partner im Team Lufthansa) statt Eurowings zum Einsatz. Die Dienste auf der Route Saarbrücken - Tempelhof übernimmt zukünftig Cirrus Airlines (Partner im Team Lufthansa) mit dem Regionaljet Embraer 145 von Eurowings.

Schönefeld

Die Fluggesellschaft Buzz, die im Niedrigpreis Segment Flüge anbietet, wird ab 25. März bis zu viermal täglich die Destination Schönefeld - London-Stansted bedienen. Bulgarien Air Charter steuert die Urlaubsorte Varna und Burgas - am Schwarzen Meer gelegen- ab 29. April mehrmals wöchentlich an. Die kanadische Airline Canada 3000 legt ab 08. Mai zusätzlich zu Vancouver und Calgary einen neuen Flug nach Toronto auf, damit ist Schönefeld ab Mai fünfmal die Woche mit Kanada verbunden. Der Ferienflieger Hamburg International bedient in der Sommersaison einmal die Woche die Zielorte Oslo und Trondheim.
Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner