Verkehrsbericht

23.03.2001
Starkes Verkehrswachstum beim Auslandslinienverkehr

Berlin - Gesamt

Die Zahl aller Flugzeugbewegungen nahm im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6,3% auf insgesamt 15.831 ab. Die Anzahl der Starts und Landungen im Gewerblichen Verkehr war mit 14.086 Bewegungen um 5,5% rückläufig. Im Linienverkehr wurden 11.875 Bewegungen registriert; ein Rückgang von 3,7%. Der Pauschalreiseverkehr verzeichnete 702 Starts und Landungen. Dieses Ergebnis liegt um 26,5% unter dem des Vorjahresmonats. Der Linienfrachtverkehr verringerte sich mit 119 Bewegungen um 44,4%.

Auf den drei Berliner Flughäfen wurden im Berichtsmonat insgesamt 886.983 Passagiere abgeferti 5% weniger als im Vorjahresmonat. Im Linienverkehr erreichte das Passagieraufkommen mit 787.623 Fluggästen einen leichten Rückgang von 1,4%. Auf den innerdeutschen Strecken wurden 460.947 Passagiere befördert, was einer Verringerung um 8% gleichkommt. Im Auslandslinienverkehr wurde hingegen mit 326.676 Passagieren eine beachtliche Steigerung von 9,7% erzielt. Die Zahl der Fluggäste im Pauschalreiseverkehr nahm um 26% auf 85.085 Reisende ab.

(Eine Ursache für die rückläufige Entwicklung beim innerdeutschen Linienverkehr liegt in den zwei zusammenhängenden Wochen Winterferien begründet, da sich in dieser Zeit der Geschäftsreiseverkehr eher verhaltener entwickelt.)

Die gesamte umgeschlagene Luftfrachtmenge auf den Berliner Flughäfen belief sich auf 3.168 Tonnen; ein Zuwachs von 4%. Der Luftpostfrachtumschlag verringerte sich im Berichtsmonat um 5,1% auf 1.320 Tonnen.

Schönefeld

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Berichtsmonat um 16,1% auf 2.570 Starts und Landungen. Auf den Linienverkehr entfielen 603 Bewegungen; eine Verringerung um 32,1%. Davon wurden 584 Bewegungen im Passagierlinienverkehr realisiert, was zu einem Rückgang von 26,4% im Vergleich zum Vorjahresmonat führte.

Die Gesamtzahl der Bewegungen im Pauschalflugverkehr belief sich auf 356 und fiel damit um 20% geringer aus als im Vorjahresmonat.

Das Passagieraufkommen war mit 113.818 abgefertigten Fluggästen um 17,9% rückläufig. Im Linienverkehr wurden 61.932 Reisende befördert; was einem Rückgang von 10,1% entspricht. Im Inlandslinienverkehr waren es 4.719 Passagiere; 25,5% weniger als im Vorjahresmonat. Im Auslandsliniendienst wurden im Februar 57.213 Fluggäste abgefertigt. Dieses Ergebnis stellt einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,5% dar. Im Pauschalreiseverkehr waren 42.295 Urlaubsreisende zu verzeichnen, damit verringerte sich das Aufkommen in diesem Verkehrssegment um 26%.

(Die negative Entwicklung bei den Flugzeugbewegungen und beim Passagieraufkommen wird maßgeblich durch die Einstellung der Flüge von Virgin Express (London, Brüssel, Rom) zum 15. Januar 2001 verursacht. Eine Trendwende wird ab dem 25. März 2001 eintreten, da dann der Low-Cost-Carrier Buzz tägliche Linienflüge von Schönefeld nach LondonStansted anbietet.)

Beim Luftfrachtaufkommen ergab sich im Vergleich zum Februar des Vorjahres mit 992 Tonnen eine geringfügige Verringerung um 0,3%. Beim Frachtcharter war eine Steigerung von 39,7% zu verzeichnen. Das Frachtvolumen betrug 536 Tonnen.

Das Luftpostfrachtaufkommen nahm mit 16 Tonnen um 58,6% ab.

Tegel

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen ist im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 9.748 Starts und Landungen um 4,3% rückläufig. Im Linienverkehr wurden 8.978 Bewegungen registriert, was einem Rückgang von 2,6% entspricht. Im Pauschalreiseverkehr waren es 336 Bewegungen; ein Rückgang um 31,7%.

Die Zahl der Passagiere nahm im Februar gegenüber dem Vorjahresmonat um 3% ab. Insgesamt wurden 716.730 Fluggäste in Tegel abgefertigt. Auf den innerdeutschen Strecken wurden 425.400 Reisende befördert, 7,7% weniger als im Vorjahresmonat. Auf den Auslandslinienverkehr hingegen entfielen 245.240 Passagiere; ein Zuwachs von überdurchschnittlichen 14,1%. Bereits im Januar d.J. war eine zweistellige Zuwachsrate in diesem Verkehrsegment zu verzeichnen gewesen. Der Pauschalreiseverkehr entwickelte sich im Berichtsmonat mit einem Aufkommen von 42.167 Urlaubsreisenden um 26,1% rückläufig.

Die umgeschlagene Luftfrachtmenge stieg mit 2.129 Tonnen um 5,6%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm mit 1.304 Tonnen um 3,5% ab.

Tempelhof

Die Zahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Berichtsmonat mit insgesamt 3.513 Starts und Landungen um 3,6% gegenüber dem Vorjahreswert. Auf den Linienverkehr entfielen davon 2.294 Bewegungen; eine Steigerung um 3%.

Das Fluggastaufkommen nahm mit 56.435 Passagieren geringfügig um 0,7% zu. Im Inlandslinienverkehr war mit 30.828 beförderten Passagieren eine rückläufige Entwicklung von 8,5% zu verzeichnen. Auf den Auslandslinienverbindungen betrug das Aufkommen hingegen 24.223 Fluggäste, das sind überdurchschnittliche 19,6% mehr als im Vorjahresmonat.

Das Luftfrachtaufkommen nahm um 30,1% auf insgesamt 47 Tonnen zu.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner