Verkehrsbericht

18.05.2001
April weist starkes Verkehrswachstum beim Auslandslinienverkehr auf

Berlin - Gesamt

Die Zahl aller Flugzeugbewegungen nahm im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,1% auf insgesamt 17.889 ab. Die Anzahl der Starts und Landungen im Gewerblichen Verkehr verringerte sich mit 15.523 Bewegungen um 3,2%. Im Linienverkehr wurden 12.633 Bewegungen registriert; ein leichter Rückgang um 0,6%. Der Pauschalreiseverkehr verzeichnete 1.121 Starts und Landungen. Dieses Ergebnis liegt um 28,4% unter dem des Vorjahresmonats. Der Linienfrachtverkehr verringerte sich mit 112 Bewegungen um 55,7%.

Auf den drei Berliner Flughäfen wurden im Berichtsmonat insgesamt 1.083.613 Passagiere abgeferti 0,2% weniger als im Vorjahresmonat. Im Linienverkehr nahm das Passagieraufkommen mit 931.891 beförderten Fluggästen um 5,5% zu. Auf den innerdeutschen Strecken wurden 475.777 Passagiere registriert, was einem Rückgang um 1,5% entspricht. Im Auslandslinienverkehr wurde hingegen mit 456.114 Passagieren erneut in Folge eine beachtliche Steigerung von 14% erzielt. Die Zahl der Fluggäste im Pauschalreiseverkehr nahm um 25,3% auf 137.505 Reisende ab.

Die gesamte umgeschlagene Luftfrachtmenge auf den Berliner Flughäfen belief sich auf 3.587 Tonnen; ein Zuwachs von beachtlichen 28%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm im Berichtsmonat um 5,7% auf 1.281 Tonnen zu.

Schönefeld

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Berichtsmonat um 16,3% auf 3.578 Starts und Landungen. Auf den Linienverkehr entfielen 943 Bewegungen; eine Verringerung um 16%. Davon wurden 924 Bewegungen im Passagierlinienverkehr realisiert, 5,3% weniger als im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Die Gesamtzahl der Bewegungen im Pauschalflugverkehr belief sich auf 504 und fiel damit um 22,2% geringer aus als im April des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen war mit 169.501 abgefertigten Fluggästen um 4,3% rückläufig. Im Linienverkehr wurden 97.185 Reisende befördert; eine Zunahme um beachtliche 13,4%. Während der Inlandslinienverkehr 4.109 Passagiere verzeichnete - das sind 14% weniger als im Vorjahresmonat - konnte auf den Auslandslinien ein Wachstum von 15% erzielt werden. Insgesamt wurden in diesem Verkehrssegment im Berichtsmonat 93.076 Fluggäste abgefertigt. Die Aufnahme des Linienverkehrs von Schönefeld nach London-Stansted durch die Airline buzz mit Beginn des Sommerflugplans wirkt sich dabei besonders positiv auf das Verkehrsergebnis aus. Im Pauschalreiseverkehr konnten 63.167 Urlaubsreisende gezählt werden. Damit verringerte sich das Aufkommen in dieser Verkehrsart um 22% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Tendenz, dass immer mehr Charterflüge in reguläre Linienflüge umgewandelt werden, ist eine wesentliche Ursache für die rückläufige Entwicklung im Pauschalreiseverkehr.

Beim Luftfrachtaufkommen ergab sich im Vergleich zum April des Vorjahres mit 955 Tonnen eine Steigerung um 8,4%.

Das Luftpostfrachtaufkommen nahm mit 15 Tonnen um 66,4% ab.

Tegel

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 10.613 Starts und Landungen um 2% verringert. Im Linienverkehr wurden 9.499 Bewegungen registriert, was einer Steigerung um 1,8% entspricht. Im Pauschalreiseverkehr waren es 596 Bewegungen; ein Rückgang um 33%.

Die Zahl der Passagiere nahm im April gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,3% zu. Insgesamt wurden 850.769 Fluggäste in Tegel abgefertigt. Auf den innerdeutschen Strecken waren es 436.877 Reisende, 2,4% weniger als im Vorjahresmonat. Auf den Auslandslinienverkehr hingegen entfielen 336.471 Passagiere; ein Zuwachs von überdurchschnittlichen 15,1%. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Tegel den Umzug der Airline buzz nach Schönefeld zu verkraften hatte. Bereits seit Januar d.J. sind ununterbrochen zweistellige Zuwachsraten in diesem Verkehrsegment zu verzeichnen.

Der Pauschalreiseverkehr entwickelte sich im Berichtsmonat mit einem Aufkommen von 73.500 Urlaubsreisenden um 27,8% rückläufig.

Die umgeschlagene Luftfrachtmenge stieg mit 2.590 Tonnen um 37,2%. Allein bei der Verkehrsart Einladungen konnte mit 813 Tonnen ein Zuwachs von 50,8% erzielt werden. Die per LKW beförderte Luftfracht ist mit 968 Tonnen sehr hoch. Hier beträgt die Steigerung 74,5%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm mit 1.266 Tonnen um 8,5% zu.

Tempelhof

Die Zahl der Flugzeugbewegungen nahm im Berichtsmonat mit insgesamt 3.698 Starts und Landungen um 1,5% gegenüber dem Vorjahreswert ab. Der Linienverkehr hingegen konnte mit 2.191 Bewegungen eine Steigerung von 3,8% erreichen.

Das Fluggastaufkommen nahm mit 63.343 Passagieren um beachtliche 5,6% zu. Im Inlandslinienverkehr war mit 34.791 beförderten Passagieren eine starke Entwicklung von 13,7% zu verzeichnen. Auf den Auslandslinienverbindungen betrug das Aufkommen 26.567 Fluggäste, das ist eine Verringerung um 0,6%. Hier macht sich die Stillegung der Destination Maastrich - Tempelhof durch KLM exel bemerkbar.

Das Luftfrachtaufkommen nahm um 23% auf insgesamt 42 Tonnen zu.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner