Verkehrsbericht 07/01

15.08.2001
Positives Verkehrswachstum im Juli

Berlin - Gesamt

Die Zahl aller Flugzeugbewegungen nahm im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1% auf insgesamt 20.612 zu. Die Anzahl der Starts und Landungen im Gewerblichen Verkehr stieg mit 17.678 Bewegungen um 1,2% an. Im Linienverkehr wurden 13.717 Bewegungen registriert; ein Wachstum von 1,4%. Der Pauschalreiseverkehr verzeichnete insgesamt 1.671 Starts und Landungen. Dieses Ergebnis liegt damit um 17,5% unter dem des Vorjahresmonats.

Auf den drei Berliner Flughäfen wurden im Berichtsmonat insgesamt 1.232.054 Passagiere abgeferti 2,2% mehr als im Vorjahresmonat. Im Linienverkehr erhöhte sich das Passagieraufkommen mit 1.000.191 Fluggästen um 4,6%. Auf den innerdeutschen Strecken wurden 500.446 Fluggäste befördert, eine Verringerung um 1,5% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Im Auslandslinienverkehr konnte mit 499.745 Passagieren eine beachtliche Steigerung von 11,5% erzielt werden. Die Zahl der Fluggäste im Pauschalreiseverkehr verringerte sich im Juli um 4,2% auf 212.279 Reisende.

Die gesamte umgeschlagene Luftfrachtmenge belief sich auf 3.630 Tonnen; ein Zuwachs von 6,7%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm im Berichtsmonat um 5,5% auf 1.304 Tonnen ab.

Schönefeld

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen nahm im Berichtsmonat um 2,3% auf 4.407 Starts und Landungen ab. Auf den Linienverkehr entfielen 1.118 Bewegungen; ein Rückgang um 14,5%. Die Gesamtzahl der Bewegungen im Pauschalflugverkehr belief sich im Juli auf 762 und lag damit um 28,3% unter dem Vorjahresergebnis.

Das Passagieraufkommen verringerte sich mit 246.606 abgefertigten Fluggästen um 1,9% im Vergleich zum Juli des Vorjahres. Im Linienverkehr wurden 132.078 Reisende befördert. Dieses Ergebnis entspricht einer Steigerung um 15,1%. Der Inlandslinienverkehr verzeichnete 2.077 Passagiere, 51,1% mehr als im Vorjahresmonat. Zubringerflüge zu einigen deutschen Flughäfen im Ferienflugverkehr führten maßgeblich zu dieser enormen Steigerung.

Im Auslandsliniendienst wurden 130.001 Fluggäste registriert. Dieses Ergebnis entspricht einem beachtlichen Zuwachs von 14,7%. Im Pauschalreiseverkehr konnten 101.626 Urlaubsreisende gezählt werden, 15% weniger als noch im Juli des Vorjahres.

Beim Luftfrachtaufkommen ergab sich im Vergleich zum Juli des Vorjahres mit 1.178 Tonnen ein Rückgang um 1,4%. Das Luftpostfrachtaufkommen nahm mit 16 Tonnen um 64,8% ab

Tegel

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 11.622 Starts und Landungen um 0,4% erhöht. Im Linienverkehr wurden 10.233 Bewegungen registriert, was einer Zunahme um 2,2% entspricht. Im Pauschalreiseverkehr waren es 882 Bewegungen, 6,8% weniger als im Vorjahresmonat.

Die Zahl der Passagiere hat sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,5% erhöht. Insgesamt wurden 917.019 Fluggäste in Tegel abgefertigt. Auf den innerdeutschen Strecken waren es 458.495 Passagiere, 3,2% weniger als Vorjahresmonat. Der Auslandslinienverkehr erwies sich im Berichtsmonat erneut als Wachstumsmotor im Berlin Luftverkehr. Exakt 345.114 Passagiere wurden auf den Auslandslinienverbindungen befördert, ein Zuwachs im zweistelligen Bereich von 11,1%. Eine positive Entwicklung ist auch beim Pauschalreiseverkehr zu beobachten. Das Aufkommen belief sich hier auf 109.597 Urlaubsreisende. Mit diesem guten Ergebnis konnte ein beachtlicher Zuwachs von 8% erreicht werden.

Die umgeschlagene Luftfrachtmenge stieg mit 2.397 Tonnen um 10,5%. Der Luftpostfrachtumschlag nahm mit 1.288 Tonnen um 3,4% ab.

Tempelhof

Die Zahl der Flugzeugbewegungen lag im Juli mit insgesamt 4.583 Starts und Landungen um 6,2% über dem Vorjahreswert. Auf den Linienverkehr entfielen 2.366 Bewegungen. Dieses Ergebnis entspricht einem Zuwachs von 7,1%. Rückläufig entwickelte sich im Juli der Nichtgewerbliche Verkehr. Hier betrug das Aufkommen lediglich 942 Bewegungen, 17,6% weniger als im Vorjahresmonat.

Das Fluggastaufkommen erhöhte sich mit 68.429 Passagieren um 14,2%. 64.504 Fluggäste reisten im Berichtsmonat im Linienverkehr von und nach Tempelhof. Dieses Ergebnis entspricht einer Steigerung um 12,9%. Im Inlandslinienverkehr kam es mit 39.874 beförderten Passagieren zu einem Anstieg von 20,8%. Auf den Auslandslinienverbindungen wurden 24.630 Fluggäste registriert, das sind 2,1% mehr als im Vorjahresmonat.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner