Sommerflugplan 2002 zeichnet sich durch Kontinuität und Vielfalt aus

12.03.2002

Sommerflugplan 2002 zeichnet sich durch Kontinuität und Vielfalt aus

Der Sommerflugplan 2002 wird nicht an das Vorjahresniveau heranreichen. Der Konsolidierungsprozess zahlreicher Airlines ist noch nicht abgeschlossen und wird voraussichtlich noch ein bis zwei Flugplanperioden in Anspruch nehmen. Ungeachtet der schwierigen Lage in der Luftfahrtbranche sind eine Reihe von interessanten Neuigkeiten zu vermelden, die im Sommerflugplan 2002 wirksam werden.

Schönefeld: Der Urlauberairport wird wieder alle Sonnenziele rund um die Länder des Mittelmeeres anbieten. Neben Spanien wird die Türkei in diesem Sommer zum Renner werden. Gleich zwei neue türkische Charterairlines drängen auf den Markt. Bosphorus European Airlines wird gleich vier türkische Destinationen von Schönefeld aus bedienen: Istanbul, Ankara, Adana und Dalaman. Zum Einsatz kommen Großraumflugzeuge vom Typ Airbus A 300. MNG Cargo Airlines, vom Namen her eher eine Airline, die auf die Beförderung von Luftfracht spezialisiert zu sein scheint, wird ab 1. April mit einer Boeing 737 das Urlaubsziel Antalya jeweils montags ansteuern. Auch Eurowings wird zum Sommerflugplan in das Ferienfluggeschäft einsteigen. Bedient werden Antalya und neu: Tivat an der Adriaküste. Immer mehr im Kommen ist Kroatien. Kroatien ist schon längst nicht mehr allein das Strandziel der Deutschen; zur Palette gehören Kultur- und Städtereisen, Aktiv und Abenteuerurlaub, Segelferien aber auch Wein und Kulinarik. Croatia Airlines verstärkt im Sommer ihr Engagement in Schönefeld. Bedient werden die Zielflughäfen Dubrovnik, Pula, Rijeka, und Split. Schönefeld wird auch weiterhin Nonstop Flüge in die Karibik anbieten, so u.a. in die Dominikanische Republik, nach Kuba und Mexiko. Diese Destinationen werden von den beliebten Ferienfluggesellschaften Condor und LTU mit modernen Großraumflugzeugen angeboten. African Safari Airways beabsichtigt auch den Sommer über vierzehntägig Mombasa in Kenia zu bedienen. Im Linienverkehr wird Aeroflot ab dem Sommerflugplan eine weitere Frequenz auflegen, so dass täglich drei Flugpaare angeboten werden.

Tegel: Im Ferienflugverkehr hat Tegel ebenfalls einige Neuheiten aufzuweisen. Eine neue Fluggesellschaft - Inter Express Airlines - wird mit zwei nagelneuen Boeing 737 ab Ende Juni an den Start gehen. Jeweils samstags hebt der Flieger von Tegel Richtung Antalya ab. Ein touristisch interessantes Ziel - Venedig - wird wieder auf dem Flugplan erscheinen, nachdem Alpi Eagels die Destination eingestellt hat. Die italienische Air Dolomit verbindet Tegel und Venedig jeweils sonnabends und sonntags. Bulgarien Air Charter startet nun auch von Tegel ans Schwarze Meer, angeflogen werden Varna und Burgas. Im Linienverkehr gibt es folgende Veränderungen: Germania wird ab 2. April dreimal werktäglich nach Köln/Bonn fliegen. Interessant dürfte der Preis sein. Die Nürnberg Flüge ex Tempelhof von Lufthansa werden mit Beginn des Sommerflugplans ausschließlich von Tegel starten.

Tempelhof: Die Lufthansa startet ab Sommerflugplan - diesmal von Tempelhof aus - mit Flugzeugen der Eurowings - direkt in das Herz der britischen Metropole London. Angeflogen wird der von Geschäftsleuten bevorzugte London City Airport. Diese Flüge führt Eurowings im Auftrag der Lufthansa durch. Augsburg Airways verlegt die Friedrichshafen Destination von Tegel nach Tempelhof. Die Flüge laufen unter LH Nummer. Cirrus Airlines wird Heringsdorf auf Usedom und Sylt ins Flugprogramm aufnehmen. Ab dem 25. März bedient die neue Schweizer Fluggesellschaft Intersky Tempelhof mit Bern. Angeboten wird eine Tagesrandverbindung, um Geschäftsleuten eine unkomplizierte An- und Abreise zwischen beiden Hauptstädten zu bieten.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner