Verkehrsbericht 11/02

20.12.2002

Berlin - Gesamt

Berlin - Gesamt

Die Zahl aller Flugzeugbewegungen nahm im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,2% auf insgesamt 16.688 Bewegungen ab. Die Anzahl der Starts und Landungen im Gewerblichen Verkehr verringerte sich mit 14.943 Bewe-gungen um 1,3%. Im Linienverkehr wurden 12.883 Bewegungen registriert, eine geringfügige Zunahme um 0,9%. Im Pauschalreiseverkehr waren 553 Starts und Landungen zu verzeichnen, ein Minus von 5%.

Im Berichtsmonat wurden auf den drei Berliner Flughäfen insgesamt 973.949 Passagiere registriert, das sind 10,1% mehr als im Vorjahresmonat. Im Linienverkehr nahm das Passagieraufkommen mit 896.449 Fluggästen sogar um 11,1% zu. Da-von entfielen auf den innerdeutschen Linienverkehr 563.260 Passagiere, 13,2% mehr als im November des Vorjahres. Im Auslandslinienverkehr konnten 333.189 Fluggäste gezählt werden, ein Zuwachs von 7,7%. Die Zahl der Fluggäste im Pauschalreiseverkehr nahm im Berichtsmonat um 1% auf 67.815 Reisende ab.

Die gesamte auf den Berliner Flughäfen umgeschlagene Luftfrachtmenge belief sich auf 3.560 Tonnen, ein Plus von 4,7%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm im Berichtsmonat um 6,1% auf 1.429 Tonnen ab.

Schönefeld

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen nahm im Berichtsmonat um 4,1% auf 2.396 Starts und Landungen ab. Auf den Linienverkehr entfielen 733 Bewegungen, ein Zuwachs um 2,4%. Die Gesamtzahl der Bewegungen im Pauschalflugverkehr belief sich auf 235 Starts und Landungen und fiel damit um 2,5% geringer aus als im Vorjahresmonat.

Das Passagieraufkommen verringerte sich mit 100.470 abgefertigten Fluggästen um 1,2%. Im Linienverkehr wurden 63.385 Reisende befördert, das entspricht einem Rückgang um 4,9%. Im In-landslinienverkehr konnten 6.450 Passagiere gezählt werden, 1,6% mehr als im Vorjahresmonat. Bei dieser Verkehrsart handelt es sich ausschließlich um innerdeutsche Zubringerflüge im Ferien-flugverkehr. Im Auslandslinienverkehr wurden 56.935 Fluggäste registriert. Dieses Ergebnis entspricht einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,6%. 32.057 Urlaubsreisende nutz-ten im November den Pauschalflugverkehr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 3,8% mehr.

Das Luftfrachtaufkommen verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 1.267 Tonnen eine Steigerung um 12%.

Das Luftpostfrachtaufkommen nahm mit 24 Tonnen um 7,5% zu.

Tegel

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 10.881 Starts und Landungen um 3,9%. Im Linienverkehr wurden 9.987 Bewegungen registriert, ein Wachstum von 4,8%. Im Pauschalreiseverkehr war mit 294 Bewegungen ein Rückgang um 11,2% zu verzeichnen.

Das Passagieraufkommen nahm im Berichtsmonat um 14,2% zu. Insgesamt wurden im November 826.519 Fluggäste in Tegel abgefertigt. Das gute Ergebnis ist auf die hohen Verkehrszahlen im Inlandsliniendienst zurückzuführen. Der Inlandslinienverkehr nahm mit 537.674 Fluggästen zweistellig um 20,1% zu. Auf den Auslandslinienverkehr entfielen 250.410 Passagiere, eine Zunahme um 6,5%. Der Pauschalreiseverkehr verringerte sich im Berichtsmonat mit 34.881 Urlaubern um 6,2%.

Die umgeschlagene Luftfrachtmenge stieg mit 2.272 Tonnen um 2,5%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm mit 1.405 Tonnen um 6,3% ab.

Tempelhof

Die Zahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Berichtsmonat mit insgesamt 3.411 Starts und Landungen um 19,9% ab. Auf den Linienverkehr entfielen 2.163 Bewegungen, ein Rückgang um 14,3 %.

Die Passagierentwicklung war im November mit 46.960 Passagieren um 21,2% rückläufig. 44.980 Fluggäste reisten im Berichtsmonat im Linienverkehr von und nach Tempelhof, 56,1% weniger als im Vorjahresmonat. Auf den Inlandslinienverkehr entfielen 19.136 Passagiere, das ist ein Rückgang um 56,1%. Auf den Auslandslinienverbindungen wurden 25.844 Fluggäste befördert, 84,3% mehr als im Vorjahresmonat.

Das Luftfrachtaufkommen ging um 58,5 auf insgesamt 22Tonnen zurück.

Schönefeld

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen nahm im Berichtsmonat um 4,1% auf 2.396 Starts und Landungen ab. Auf den Linienverkehr entfielen 733 Bewegungen, ein Zuwachs um 2,4%. Die Gesamtzahl der Bewegungen im Pauschalflugverkehr belief sich auf 235 Starts und Landungen und fiel damit um 2,5% geringer aus als im Vorjahresmonat.

Das Passagieraufkommen verringerte sich mit 100.470 abgefertigten Fluggästen um 1,2%. Im Linienverkehr wurden 63.385 Reisende befördert, das entspricht einem Rückgang um 4,9%. Im In-landslinienverkehr konnten 6.450 Passagiere gezählt werden, 1,6% mehr als im Vorjahresmonat. Bei dieser Verkehrsart handelt es sich ausschließlich um innerdeutsche Zubringerflüge im Ferien-flugverkehr. Im Auslandslinienverkehr wurden 56.935 Fluggäste registriert. Dieses Ergebnis entspricht einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,6%. 32.057 Urlaubsreisende nutz-ten im November den Pauschalflugverkehr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 3,8% mehr.

Das Luftfrachtaufkommen verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 1.267 Tonnen eine Steigerung um 12%.

Das Luftpostfrachtaufkommen nahm mit 24 Tonnen um 7,5% zu.

Tegel

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 10.881 Starts und Landungen um 3,9%. Im Linienverkehr wurden 9.987 Bewegungen registriert, ein Wachstum von 4,8%. Im Pauschalreiseverkehr war mit 294 Bewegungen ein Rückgang um 11,2% zu verzeichnen.

Das Passagieraufkommen nahm im Berichtsmonat um 14,2% zu. Insgesamt wurden im November 826.519 Fluggäste in Tegel abgefertigt. Das gute Ergebnis ist auf die hohen Verkehrszahlen im Inlandsliniendienst zurückzuführen. Der Inlandslinienverkehr nahm mit 537.674 Fluggästen zweistellig um 20,1% zu. Auf den Auslandslinienverkehr entfielen 250.410 Passagiere, eine Zunahme um 6,5%. Der Pauschalreiseverkehr verringerte sich im Berichtsmonat mit 34.881 Urlaubern um 6,2%.

Die umgeschlagene Luftfrachtmenge stieg mit 2.272 Tonnen um 2,5%. Der Luftpostfrachtumschlag nahm mit 1.405 Tonnen um 6,3% ab.

Tempelhof

Die Zahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Berichtsmonat mit insgesamt 3.411 Starts und Landungen um 19,9% ab. Auf den Linienverkehr entfielen 2.163 Bewegungen, ein Rückgang um 14,3 %.

Die Passagierentwicklung war im November mit 46.960 Passagieren um 21,2% rückläufig. 44.980 Fluggäste reisten im Berichtsmonat im Linienverkehr von und nach Tempelhof, 56,1% weniger als im Vorjahresmonat. Auf den Inlandslinienverkehr entfielen 19.136 Passagiere, das ist ein Rückgang um 56,1%. Auf den Auslandslinienverbindungen wurden 25.844 Fluggäste befördert, 84,3% mehr als im Vorjahresmonat.

Das Luftfrachtaufkommen ging um 58,5 auf insgesamt 22Tonnen zurück.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner