Verkehrsbericht 01/03

19.02.2003

Berlin - Gesamt

Die Zahl aller Flugzeugbewegungen nahm im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,9% auf insgesamt 16.018 Bewegungen zu. Die Anzahl der Starts und Landungen im Gewerblichen Verkehr stieg mit 14.599 Bewegungen um 6,5%. Im Linienverkehr wurden 12.837 Bewegungen registriert, eine Zunahme um 7,1%. Im Pauschalreiseverkehr waren 457 Starts und Landungen zu verzeichnen, ein Zuwachs um 24,5%.

Im Berichtsmonat wurden auf den drei Berliner Flughäfen insgesamt 884.925 Passagiere registriert, das sind 22,7% mehr als im Vorjahresmonat. Im Linienverkehr nahm das Passagieraufkommen mit 826.946 Fluggästen um 23% zu. Davon entfielen auf den innerdeutschen Linienverkehr 525.906 Passagiere, 28,8% mehr als im Januar des Vorjahres. Im Auslandslinienverkehr konnten 301.040 Fluggäste gezählt werden, ein Zuwachs um 14,1%. Die Zahl der Fluggäste im Pauschalreiseverkehr nahm im Berichtsmonat um 34,9% auf 49.353 Reisende zu.

Die gesamte auf den Berliner Flughäfen umgeschlagene Luftfrachtmenge belief sich auf 3.337 Tonnen, ein Zuwachs um 21,4%.

Der Luftpostfrachtumschlag nahm im Berichtsmonat um 3,8% auf 1.387 Tonnen ab.

Schönefeld

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen nahm im Berichtsmonat um 1,7% auf 2.128 Starts und Landungen ab. Auf den Linienverkehr entfielen 680 Bewegungen, ein leichter Rückgang um 0,1%. Die Gesamtzahl der Bewegungen im Pauschalflugverkehr belief sich auf 207 Starts und Landungen und stieg damit um 34,4% im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Das Passagieraufkommen erhöhte sich mit 85.273 abgefertigten Fluggästen um 5,8%. Im Linienverkehr wurden 57.903 Reisende befördert, das entspricht einer Zunahme um 1,8%. Im Inlandslinienverkehr konnten 5.581 Passagiere gezählt werden, 4,1% weniger als im Vorjahresmonat. Bei dieser Verkehrsart handelt es sich ausschließlich um innerdeutsche Zubringerflüge im Ferienflugverkehr. Im Auslandslinienverkehr wurden 52.322 Fluggäste registriert. Dieses Ergebnis entspricht einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,5%. Der Pauschalreiseverkehr nahm mit 21.942 Passagieren um beachtliche 38,7% zu.

Das Luftfrachtaufkommen verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 1.641 Tonnen eine Steigerung um 83%.

Das Luftpostfrachtaufkommen nahm mit 14,7 Tonnen um 9% zu.

Tegel

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 10.952 Starts und Landungen um 16,5% zu. Im Linienverkehr wurden 10.194 Bewegungen registriert, ein Wachstum von 15,9%. Im Pauschalreiseverkehr war mit 221 Bewegungen eine Zunahme um 11,1% zu verzeichnen.

Das Passagieraufkommen nahm im Berichtsmonat um 28,3% zu. Insgesamt wurden im Januar 760.811 Fluggäste in Tegel abgefertigt. Das gute Ergebnis ist auf die hohen Verkehrszahlen im Inlandsliniendienst zurückzuführen. Einen wesentlichen Anteil an dieser positiven Entwicklung haben die Low-cost-Carrier, die zum Winterflugplan 2002/2003 ihre Dienste in Tegel neu aufgenommen haben. Der Inlandslinienverkehr nahm mit 505.455 Fluggästen zweistellig um 36,9% zu. Auf den Auslandslinienverkehr entfielen 227.261 Passagiere, eine Zunahme um 13,6%. Der Pauschalreiseverkehr legte ebenfalls mit 25.749 Urlaubsreisenden kräftig zu. Hier betrug die Steigerung 27,1%.

Die umgeschlagene Luftfrachtmenge nahm mit 1.673 Tonnen um 7,1% ab.

Der Luftpostfrachtumschlag verringerte sich mit 1.372 Tonnen um 3,9%.

Tempelhof

Die Zahl der Flugzeugbewegungen verringerte sich im Berichtsmonat mit insgesamt 2.938 Starts und Landungen um 17,3%. Auf den Linienverkehr entfielen 1.963 Bewegungen, ein Rückgang um 21,8 %.

Die Passagierentwicklung war im Januar mit 38.841 Passagieren um 18,1% rückläufig. 36.327 Fluggäste reisten im Berichtsmonat im Linienverkehr von und nach Tempelhof, 21,5% weniger als im Vorjahresmonat. Auf den Inlandslinienverkehr entfielen 14.870 Passagiere, das ist ein Rückgang um 55,7%. Auf den Auslandslinienverbindungen wurden 21.457 Fluggäste befördert, 68,7% mehr als im Vorjahresmonat.

Das Luftfrachtaufkommen ging um 55,5% auf insgesamt 23 Tonnen zurück.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner