Berliner Flughäfen und Berliner Verkehrsbetriebe schließen Kooperationsvereinbarung ab

09.05.2003
Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die Berlin Brandenburg Flughafen Holding (BBF) haben am 09. Mai 2003 eine Kooperations-vereinbarung abgeschlossen. Ziel der Vereinbarung ist es, den verkehrsmittel-übergreifenden Nutzern ein geschlossenes Angebot von Mobilität, Information und Service zu bieten.

Der Sprecher der Geschäftsführung der BBF, Dieter Johannsen-Roth, wertete die Kooperationsvereinbarung mit der BVG als eine wichtige Arbeitsgrundlage, "die dazu beiträgt, den Komfort für die Passagiere auf den Berliner Flughäfen, insbesondere in Schönefeld, schrittweise zu verbessern. Die Kooperationsvereinbarung ist beispielgebend für zwei Unternehmen, die sich als Dienstleister am Kunden verstehen und gemeinsam nach Synergieeffekten suchen." Zur Optimierung der Angebote beider Unternehmen ist eine noch engere Zusammenarbeit im Marketingbereich sowie eine auf die Zukunft gerichtete Zusammenarbeit der Zubringerdienste für die Berliner Flughäfen, dabei insbesondere für den Flughafen Schönefeld, vorgesehen.

Neu: Ab dem 17. Mai 2003 verkehrt ein SXF-Schönefeld-Shuttle - der als Schnellbusverbindung fungiert - vom Potsdamer Platz über Wittenbergplatz und Rudow zum Flughafen Schönefeld. Die Fahrzeit beträgt 51 Minuten. Die einfache Fahrt kostet 3 Euro. Die Buslinie 163 endet nicht mehr wie bisher am Bahnhof Schönefeld, sondern wird direkt - ab 15. Juni 2003 - zum Terminal des Flughafens Schönefeld geführt. Die somit deutlich optimierte Verkehrsanbindung vom Flughafen Schönefeld in die Berliner Innenstadt wurde von der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) begrüßt. BTM-Geschäftsführer Hanns Peter Nerger: "Vor allem für unsere internationalen Gäste, von denen rund 60 Prozent mit dem Flugzeug nach Berlin reisen, ist eine gute Verkehrsanbindung der drei Berliner Flughäfen in die Innenstadt unabdingbar. Daher ist es aus touristischer Sicht sehr erfreulich, dass Potsdamer Platz bzw. Wittenbergplatz ab Ende nächster Woche noch einfacher und schneller vom Flughafen Schönefeld mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind."

Andreas Graf von Arnim, Vorsitzender des Vorstandes der BVG, unterstrich bei der Unterzeichnung der Vereinbarung, dass das gemeinsame Engagement zwischen der BVG und der BBF als Signal zu verstehen sei, die Region Berlin-Brandenburg zu einem führenden europäischen Mobilitäts- und Logistikzentrum zu entwickeln.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner