Winterflugplan 2003/2004 tritt am 26. Oktober in Kraft

10.10.2003
Niedrigpreisairlines fliegen auf Schönefeld Gleich zwei Fluggesellschaften; Germanwings und Volareweb - die beide im Niedrigpreissegment operieren - starten mit Beginn des Winterflugplans 2003/2004 von Schönefeld. Dieter Johannsen-Roth, Geschäftsführer der Berliner Flughäfen, begrüßt die Ansiedlung weiterer Airlines in Schönefeld und sieht darin ein wichtiges Aufbruchsignal für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg In-ternational am Standort Schönefeld. "Für das stark wachsende Marktsegment Low Cost bietet der Airport schon jetzt sämtliche Voraussetzungen für einen effektiven Einsatz der Luftfahrzeuge rund um die Uhr. Der Flughafen ist schnell und komfortabel mit dem Airport Express in rund 30 Minuten aus der City heraus erreichbar; ein Vorteil, den clevere Reisende zu schätzen wissen", so Johannsen-Roth.

Germanwings übernimmt Pionierrolle Die deutsche Günstig-Airline Germanwings verlegt mit Beginn des Winterflugplans am 26. Oktober sämtliche Liniendienste von Tegel nach Schönefeld. Zusätzlich zu den drei Frequenzen nach Köln/Bonn erweitert Germanwings das innerdeutsche Streckennetz um eine weitere Verbindung nach Stuttgart, die täglich im Tagesrand bedient wird.

Volareweb verlegt Flüge von Tegel nach Schönefeld Die italienische Low Cost Airline Volareweb verlegt ebenfalls zum 26. Oktober ihren täglichen Rom Flug von Tegel nach Schönefeld und erweitert gleichzeitig ihr Flugangebot um drei Destinationen: nach Frankfurt-Hahn, Venedig und Mailand-Linate.

Newcomer V BIRD fliegt an den Niederrhein Am 03. November hebt die neugegründete Low Fare Airline V BIRD gleich viermal täglich von Schönefeld zum Flughafen Niederrhein (Düsseldorf) ab.

Die private russische Fluggesellschaft Transaero Airlines bedient dreimal die Woche die Destination Schönefeld - Moskau/Domodedevo.

dba-Flug nach London-Gatwick London-Gatwick wird zukünftig von der zweitgrößten deutschen Linienfluggesellschaft dba im regelmäßigen Liniendienst von Tegel aus bedient.

Air Berlin weiter auf Expansionskurs Air Berlin baut die schon bestehenden City Shuttle Verbindungen ab Tegel weiter aus. Zum Winterflugplan werden von Montag bis Freitag statt zwei, jetzt drei tägliche Flüge nach Wien und Zürich angeboten. Gleich zweimal täglich verbindet Air Berlin via Palma de Mallorca Valencia. Im innerdeutschen Linienverkehr bietet Air Berlin fünfmal die Woche Flüge von Tegel nach Nürnberg an.

Winterflugplan mit attraktiven Fernzielen Insgesamt fünf Langstreckenziele stehen im Winterhalbjahr auf den Abflugtafeln des Flughafens Schönefeld. Der Ferienflieger LTU bietet wieder vierzehntägige komfortable Nonstop-Flüge in die Dominikanische Republik nach Puerto Plata und Punta Cana, nach Varadero auf Kuba sowie nach Colombo auf Sri Lanka an. African Safari Airways behält auch im Winter die Destination Mombasa in Kenia bei.

Mittelmeerländer und Kanaren im Winter besonders beliebt Das Angebot an Flügen zu den schönsten Ferienregionen rund ums Mittelmeer sowie zu den Kanaren wird auch in dieser Winterflugplanperiode voll aufrechterhalten. Bei LTU stehen insgesamt 15 Mittelstreckenziele auf dem Flugplan: Erstmals dabei sind Direktverbindungen nach Agadir, Djerba, Funchal, Lanzarote, Luxor, Santa Cruz de la Palma und Teneriffa Nord.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner