Flughafen Schönefeld: Erste Low-Cost-Verbindung nach Holland

01.03.2004
Seit letztem Sonntag ist der Flughafen Berlin-Schönefeld um einen weiteren Low Cost Carrier reicher: die niederländische Basiq Air fliegt ab 29. Februar von Berlin-Schönefeld nach Rotterdam.

Basiq Air, eine Tochter der KLM-Charterfluggesellschaft Transavia, fliegt seit Sonntag, dem 29. Februar zunächst viermal pro Woche nach Rotterdam und erweitert somit das Angebot im Niedrigpreissegment ab Schönefeld um eine weitere Destination. Mit Beginn des Sommerflugplans am 28. März wird die Strecke Berlin-Rotterdam dann täglich bedient. Der Flughafen Rotterdam liegt nur 80 km südwestlich von Amsterdam und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Hotel- und Mietwagenreservierung erlauben die Zusammenstellung eines kompletten Urlaubs und ergänzen so das Angebot der Airline.

Speziell in Berlin erwartet man zahlreiche Interessenten für das Erlebnisdreieck Rotterdam, Amsterdam und Den Haag. Die Region ist bekannt für die vielen Angebote an Kultur, Shopping und Nightlife. Der Ticketpreis ist nach zehn Preisklassen gestaffelt. Das bedeutet, je früher die Buchung, desto günstiger das Ticket. Zusammen mit Steuern und Gebühren ist der einfache Flug nach Rotterdam schon ab 46 Euro buchbar, Hin- und Rückflug ab 88,37 Euro.

Die Flüge der Basiq Air sind im Internet zu buchen unter: www.basiqair.de oder über Call Center: 0695 09 85446.

Schönefeld-Boom geht weiter

Der Flughafen Schönefeld wird in den kommenden Jahren zum Airport Berlin Brandenburg International BBI ausgebaut. Mit der Ansiedlung weiterer Airlines - wie Basiq Air – unterstreicht der Airport seine Bedeutung als Zukunftsstandort des Luftverkehrs in der Region Berlin-Brandenburg. Die Passagierzahlen werden 2004 auf über 3 Millionen zunehmen und sich damit gegenüber 2003 nahezu verdoppeln. Schönefeld wird damit der am schnellsten wachsende Airport Deutschlands sein.

Germanwings, Volareweb, Ryanair und VBIRD bieten schon heute ab Schönefeld vier innerdeutsche – Köln/Bonn, Stuttgart, Frankfurt-Hahn und Düsseldorf-Niederrhein sowie fünf europäische Destinationen – London-Stansted, Rom, Mailand, Venedig und Brindisi im Niedrigpreissegment an. Ende April baut der britische Billigflieger easyJet seine Deutschlandstation in Schönefeld mit 13 innereuropäischen Flugzielen in acht Ländern auf.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner