ICELANDAIR startet von Berlin

04.06.2004
Am Sonntag nimmt die isländische Fluggesellschaft ICELANDAIR Berlin als neue Destination in ihr Streckennetz auf. Von Berlin-Schönefeld aus wird bis Ende August jeweils Dienstag und Sonntag der internationale Airport Keflavik angeflogen. Der Flughafen ist ca. 40 Autominuten von Reykjavik entfernt.

Seit über einem halben Jahrhundert befördert die isländische Fluggesellschaft ICELANDAIR Passagiere über den Atlantik. In diesem Sommer bietet ICELANDAIR den Berlinern und Branden-burgern zum ersten Mal eine Direktverbindung nach Island und in die USA. Nach einem kurzem Zwischenstop auf Island können USA-Besucher direkt nach Baltimore, Boston, Minneapolis, New York, Orlando und Washington D.C. innerhalb von 60 Minuten weiterfliegen. Im nächsten Jahr möchte ICELANDAIR ihr Angebot an Flügen von Europa nach Amerika ausweiten und den von Berlin fliegenden Passagieren noch mehr Flüge in der Woche über den Atlantik anbieten.

„Mit ICELANDAIR hat sich eine weitere Airline mit einem attraktiven Angebot für den Zukunftsstandort des Berliner Luftver-kehrs entschieden“, so der Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, Dieter Johannsen-Roth, auf der Erstflugver-anstaltung in Schönefeld.

ICELANDAIR betreibt eine moderne Flotte von zur Zeit 15 Boeing 757-200 und 757–300. Ausführliche Informationen über Tarife, Flugpläne und Islandreisen sowie aktuelle Sonderangebote nach Island und die USA sind im Internet abrufbar (www.icelandair.de) und online buchbar. Natürlich können die Flüge auch in allen IATA-Reisebüros sowie direkt bei ICELANDAIR unter (069) 69 29 99 78 gebucht werden.

Hintergrund: Der Flughafen Berlin-Schönefeld ist derzeit der am schnellsten wachsende deutsche Verkehrsflughafen. Die Wachstumsraten liegen monatlich bei über 100 Prozent. Bis Jahresende werden über drei Millionen Passagiere den Airport im Südosten Berlins nutzen (zum Vergleich: 2003 1,7 Millionen Fluggäste). Mit zahlreichen Serviceverbesserungen machen die Berliner Flughäfen Schönefeld fit für den Passagier- boom. In wenigen Jahren wird der gesamte Flugverkehr der Region Berlin-Brandenburg in Schönefeld konzentriert sein. Der Flughafen wird in den kommenden Jahren zum internationalen Airport Berlin Brandenburg International BBI ausgebaut.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner