Schließung von Tempelhof hat weiter höchste Priorität. Flugverkehr geht einstweilen weiter

20.10.2004
Die BFG hält an ihrem Ziel fest, den Verlustbringer Tempelhof so rasch wie möglich stillzulegen.

Aufgrund der Eilbeschlüsse des OVG Berlin vom 23.09.2004 ist eine vollständige Betriebseinstellung zum 31.10.2004 rechtlich nicht möglich.

Die BFG wird von ihrer rechtlichen Möglichkeit, den Betrieb auf die in den gerichtlichen Eilverfahren obsiegenden Antragstellerinnen zu beschränken, aus partnerschaftlicher Rücksichtnahme auf ihre Kunden bis auf weiteres keinen Gebrauch machen.

Dessen ungeachtet wird die BFG die anhängigen Verwaltungsgerichtsverfahren in der Hauptsache mit Nachdruck weiter betreiben, um das Ziel einer endgültigen Schließung des Flughafens Tempelhof schnellstmöglich zu realisieren.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner