Winterflugplan 2004/05

22.10.2004
Der neue Winterflugplan der Berliner Flughäfen hält nicht nur auf vielen Strecken attraktive Preise bereit, sondern biete auch viele neue Destinationen zu interessanten Zielorten. Ab 1. November fliegt Air Berlin täglich von Tegel in die siebtgrößte Stadt Englands nach Manchester. Über das Drehkreuz Palma de Mallorca biete Air Berlin täglich Flüge nach Lissabon und Porto sowie dreimal die Woche nach Bilbao und Murcia an. Die Düsseldorfer LTU Ferienflieger starten erstmals zweimal pro Woche von Tegel via Wien in das Handels- und Touristenzentrum Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch Condor vermeldet zum Winterflugplan Neues. Außer donnerstags bedient Condor dann täglich von Tegel nonstop die Lieblingsinsel der Deutschen Mallorca. Außerdem stehen ab Tegel die Kanarischen Inseln, Malaga, Antalya, Hurghada und Sharm el Sheik auf dem Flugplan der beliebten Ferienfluggesellschaft. Allein nach Gran Canaria gibt es jeweils sechs Flüge pro Woche. Die spanische Linienfluggesellschaft IBERIA erhöht zum Winter ihr Flugangebot zwischen Berlin und Madrid um einen weitern täglichen Mittagsflug. Dadurch entstehen verbesserte Anschlüsse zu einigen Fernzielen, wie Havanna oder Lagos.

easyJet stockt kräftig auf

Die britische Low-Cost Airline easyJet setzt in Berlin Maßstäbe: Gleich sieben neue Destinationen werden zum Winterflugplan 2004/05, der am 31. Oktober beginnt, zusätzlich zu den bereits be-stehen 13 Verbindungen ab Berlin-Schönefeld angeboten. Die neuen Flugziele von easyJet sind: Bratislava, Genf, Krakau, Ljubljana, Madrid, Riga und Tallinn. Damit ist easyJet schon jetzt – neben Air Berlin - einer der größten Low-Cost-Carrier in Berlin.

Hapag-Lloyd Express (HLX) baut ihr Streckennetz ab Berlin-Tegel weiter aus. Derzeit verbinden die leuchtend gelben B737 Jets der HLX-Flotte Berlin-Tegel mit Köln-Bonn und Stuttgart sowie den europäischen Destinationen Neapel, Palermo und Klagenfurt. „Im Frühjahr 2004 haben wir uns entschieden, Berlin-Tegel als weiteren Abflughafen im HLX-Streckennetz auszubauen. Seitdem erfreuen wir uns einer sehr hohen Nachfrage aus dem Großraum Berlin. Daher werden wir in den nächsten Wochen weitere Destinationen ab Berlin aufnehmen und unser Engagement am stadtnahen Flughafen Tegel im Sommer 2005 durch zahlreiche Frequenzerhöhungen verstärken“, erklärt Wolfgang Kurth, Geschäftsführer von HLX. So werden in den kommenden Wochen Verbindungen nach Olbia (ab 03.12.2004), Salzburg (ab 03.12.2004), Venedig (ab 03.12.2004) und Pisa (ab 03.11.2004) aufgenommen. Damit besteht das HLX-Streckennetz ab Berlin aus insgesamt neun Destinationen.

Die Low-Fare Airline Germanwings, die sehr erfolgreich von Schönefeld die Strecken nach Stuttgart und Köln/Bonn bedient, wird ihre Frequenzen um je einen weiteren Flug erhöhen.

Germania Express beabsichtig ab Tempelhof neu München, Karlsruhe/Baden-Baden und Stockholm anzufliegen.

Die türkische Sky Airlines fliegt von Schönefeld einmal die Woche für den deutsch-türkischen Reiseveranstalter GTI nach Hurghada.

Ebenfalls für GTI fliegt Air MEMPHIS, eine neue ägyptische Charterfluggesellschaft, die am 4. November dann jeden Donnerstag von SXF den Urlaubsort Hurghada ansteuert.

JETX – eine in Island ansässige Airline, die ebenfalls im Low-Cost Bereich tätig ist, wird zum Winterflugplan täglich Berlin-SXF mit Bologna verbinden.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner