Mehr Passagiere, neue Airlines, Hauptstadtairport BBI auf gutem Weg

29.12.2004

Verkehrsentwicklung: 2004 sind so viele Menschen wie noch nie zuvor von und nach Berlin geflogen. Besonders Schönefeld liegt im Aufwärtstrend. Hier haben sich die Passagierzahlen von 1,7 auf 3,4 Millionen verdoppelt. Insgesamt sind die Fluggastzahlen um gute 13 Prozent angestiegen.

Flugplan: Berlin ist besser mit der Welt verbunden denn je. 32 neue europäische Ziele sind allein in diesem Jahr hinzugekommen. 105 verschiedene Ziele stehen im Flugplan. Im Osteuropaverkehr haben es die Berliner Flughäfen auf Platz 3 hinter Frankfurt/Main und München geschafft.

Mehr Service: Ein mobiles Service Team hilft seit Mai den Gäs-ten in Schönefeld den richtigen Weg zu finden. Mit dem Internet-Service SXFconnect können Passa-giere die Umsteigezeit in Schönefeld am PC opti-mal selbst planen. In Tegel werden ein neues Parkhaus und Verbesserungen bei der Abfertigung für mehr Service sorgen.

Wirtschaftliche Auswirkungen: Die Region Berlin-Brandenburg profitiert durch das Wachstum an den Berliner Flughäfen. In Schöne-feld sind über 700 direkte Arbeitsplätze neu ge-schaffen worden. Eine Millionen neue Fluggäste bedeuten bis zu 100 neue Jobs. Die Region profitiert durch einen enormen Kaufkraftzufluss in Millionenhöhe.

BBI: Im Jahr 2004 ist der Ausbau des Flughafens Schönefeld zum neuen Hauptstadtairport Berlin Brandenburg International BBI in entscheidenden Schritten vorangekommen. Am 13. August hat die Planfeststellungsbehörde die Pläne für den Airport genehmigt. Am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat grünes Licht für das BBI-Finanzierungskonzept gegeben. Auch die Umsiedlung des Dorfes Diepensee an seinen neuen Standort Königs Wuster-hausen ist erfolgreich abgeschlossen. Die Bau-vorbereitungen auf dem künftigen Flughafengelände sind angelaufen: die archäologischen Ausgrabungen haben begonnen, die meisten Gebäude im alten Diepensee sollen bis Mitte 2005 abgerissen sein. Die eigentlichen Bauarbeiten für den BBI sollen Anfang 2006 beginnen. Eröffnungstermin für den BBI: Winterflugplan 2010.

Image: Die Berliner Flughäfen werben mit einer neuen Kampagne im Kino, auf Plakaten und Megapostern. Der neue Slogan „Wir starten durch“ soll den Aufwärtstrend des Unternehmens verdeutlichen. Bewusst wurden Motive aus Berlin und Brandenburg, wie der Fernsehturm als Rakete, gewählt. Sie betonen, dass Flughäfen und Region wechselseitig voneinander profitieren.

Ausblick: Für 2005 rechnet die Flughafengesellschaft mit einem weiteren Wachstum. „Wir erwarten 17 bis 17,4 Millionen Passagiere“, sagt Dieter Johannsen-Roth, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen. „Als neue wichtige Destination wird New York mit gleich zwei täglichen Non-Stop-Verbindungen in den Flugplan aufgenommen. Auch den Service werden wir weiter verbessern, etwa mit einem neuem Abfertigungspier und einem überdachten Fußweg vom Bahnhof zum Terminal in Schönefeld.“

 
Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner