Airport Berlin Brandenburg International: Minibohrungen für Flughafen BBI

12.01.2005
Die Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH FBS startet am heutigen Mittwoch mit weiteren Bauvorbereitungen auf der Fläche des künftigen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg International BBI rund um das alte Diepensee.

An ausgewählten Standorten werden dabei mehrere Mini-Bohrlöcher mit einem Durchmesser von drei bis fünf Zentimetern wenige Meter in die Erde getrieben. Anhand der Bohrkerne überprüfen die BBI-Planer die Tragfähigkeit des Bodens für die spätere Bebauung mit verschiedenen Flughafenbetriebsflächen.

Zudem wird das künftige Flughafengelände in den nächsten Wochen mit einem satellitengestützten Verfahren (GPS) vermessen. Ziel ist die Erstellung eines bis auf zwei Zentimeter genauen digitalen Geländemodells, das als Basis für die späteren Bauarbeiten dienen wird.

Die Minibohrungen ergänzen die Bohrungen zur Ermittlung der Tragfähigkeit des Bodens im Bereich des künftigen Terminals, die im Dezember 2004 starteten. Sie werden voraussichtlich bis Ende Februar 2005 abgeschlossen sein.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner