Airport Berlin Brandenburg International - BBI-Planung: Weiterer Großauftrag vergeben

13.01.2005
Die Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH FBS hat einen weiteren großen Planungsauftrag für den Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International BBI vergeben. Die Bietergemeinschaft Dorsch Consult (München), Airport Consulting Partners (Leipzig) und Voigt Ingenieure (Berlin) erhielt – als Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung gemäß EU-Sektorenrichtlinie – den Zuschlag für die Generalplanerleistungen für das Teilprojekt Luftseitige Flächenbauwerke. Hierzu gehören vor allem die neue südliche Start- und Landebahn, die Roll- und Schnellabrollbahnen auf dem BBI sowie die Flugzeugabstellflächen.

Der Auftrag mit einem Volumen von rund vier Millionen Euro für die erste Planungsstufe umfasst die kompletten Generalplanerleistungen über alle Gewerke. Hierzu gehören vor allem die Fachingenieurleistungen, Berechnungen zu Wirtschaftlichkeit und Folgekosten sowie das Erstellen der Ausschreibungsunterlagen für die Bauleistungen. Die Büros werden ihre Arbeit umgehend aufnehmen.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner