Germanwings tauft neuen Airbus A319-100 in Schönefeld auf den namen "Berlin Baerbus"

06.06.2005
Die Günstig-Airline Germanwings ist um eine Attraktion reicher: Ein moderner Airbus A319-100 der Fluggesellschaft Germanwings wurde heute in Schönefeld auf den Namen „BERLIN BAERBUS“ getauft. Der „BERLIN BAERBUS“ trägt eine auffällige Sonderbemalung in Gestalt eines Bären und wirbt als „fliegender Botschafter“ für die Hauptstadtregion mit dem Slogan „Berlin be part of it“. An der Flugzeugtaufe nahmen als Ehrengäste der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit und der Staatssekretär für Wirtschaft des Landes Brandenburg, Dr. Wolfgang Krüger, teil.

Die Flugzeugtaufe war gleichzeitig der Start für das neue Germanwings-Drehkreuz in Schönefeld. Als neue innerdeutsche Ziele ab SXF werden dreimal täglich München und Düsseldorf zu den bereits bestehenden Deutschland-Verbindungen Köln/Bonn und Stuttgart aufgenommen. Innerhalb Europas wird Germanwings mehrmals wöchentlich Ankara, Istanbul, Moskau, Stockholm, Split und Zagreb anfliegen.

„Wir sind sehr erfreut, dass eine der erfolgreichsten und renommiertesten europäischen Low-Cost Airlines Schönefeld zu ihrem dritten Heimatflughafen auserwählt hat. Mit dem neuen Berlin-Drehkreuz haben wir den endgültigen Durchbruch in Schönefeld geschafft. Damit wird die Position Berlins als wichtigster und größter deutscher Low-Cost-Standort gestärkt und weiter ausgebaut“, sagt Flughafenchef Dieter Johannsen-Roth anlässlich der Flugzeugtaufe.

„Schönefeld wird durch das vielfältige Flugangebot für in- und ausländische Passagiere immer attraktiver. Nicht nur für Touristen, auch für Geschäftsleute tun sich neue Alternativen auf, um schnell und kostengünstig von und nach Berlin zu fliegen. Als Berliner Flughäfen leisten wir unseren Beitrag, um die Attraktivität des Flughafens noch weiter zu erhöhen. So wird der Weg vom Bahnhof zum Flughafen als nächstes fertig sein. Die Bauarbeiten für das neue Terminal D, für zusätzlich 2 Millionen Passagiere, haben bereits begonnen und werden noch in diesem Jahr beendet. Bereits im März haben wir Pier 3a eröffnet“, so Johannsen-Roth weiter.

Schönefeld ist nach Köln/Bonn und Stuttgart das dritte Drehkreuz von Germanwings. Mit der Ansiedlung von Germanwings geht die Erfolgsgeschichte des Flughafens Schönefeld weiter. Waren es 2004 bereits 3,4 Millionen Passagiere, so werden in diesem Jahr rund 5 Millionen erwartet. Johannsen-Roth rechnet allein durch Germanwings mit über 400.000 neuen Fluggästen. Mit der Entscheidung für das Berlin-Drehkreuz wird die Flotte von 15 auf 20 Flugzeuge wachsen. Zwei Flugzeuge sind davon fest in Schönefeld stationiert, wodurch 120 neue Arbeitsplätze am Flughafen geschaffen wurden. Seit der Low-Cost-Offensive im Herbst 2003 sind am Flughafen Schönefeld 1.200 neue Jobs entstanden.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner