Hauptstadtflughäfen Berlin - Beijing arbeiten zusammen

15.09.2005
Die Berliner Flughäfen und der Beijing Capital International Airport werden ihre Zusammenarbeit verstärken. Am 18. September 2005 werden die Chefs der beiden Airports in Beijing eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Ziel ist der Erfahrungsaustausch beim Betrieb großer Hauptstadtflughäfen und der Aufbau neuer Flugverbindungen.

„Wir arbeiten intensiv an einer Verbindung nach China,“ sagt Dieter Johannsen-Roth, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen. „Dank der Kooperation mit unseren Partnern des Beijing Capital International Airports rückt dieses Ziel wieder einen Schritt näher. Wir werden unsere jeweiligen Erfahrungen auf den Gebieten Flughafenmanagement, Service-Verbesserung sowie Non-Aviation gewinnbringend für beide Seiten einbringen. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.“ Die Berliner Flughäfen präsentieren sich derzeit an der Messe „International BusinessFestival-Beijing“ im Stadtteil Chaoyang, der Partnerstadt von Berlin-Mitte. An einem Gemeinschaftsstand mit dem Flughafen Beijing, Vertretern der BerlinPartner GmbH und des Bezirks Berlin-Mitte werden die wirtschaftliche und touristische Attraktivität der deutschen Hauptstadt dem chinesischen Markt vorgestellt. Zu Beginn nächsten Jahres werden die chinesischen Partner Berlin besuchen. Der Beijing Capital International Airport ist der größte Flughafen Chinas. Letztes Jahr sind über 34 Millionen Passagiere über Beijing geflogen. Die Berliner Flughäfen sind mit 150 Zielen in Deutschland und Europa so gut angebunden wie noch nie. Auch bei den Langstrecken-Zielen geht es kontinuierlich voran. Nach der erfolgreichen Ansiedlung von zwei täglichen Nonstop-Flügen nach New York folgt ab Dezember eine neue Verbindung nach Doha am Arabischen Golf.

Berlin als deutsche Hauptstadt und Touristen-Metropole bietet hervorragendes Potential für einen Nonstop-Flug nach China. Auch die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland und die Olympischen Spiele 2008 in Beijing laden zu gegenseitigen Besuchen ein. Die Berliner Flughafen-Manager verhandeln mit verschiedenen Airlines über die Aufnahme einer neuen Flugverbindung nach Fernost.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner