Sanierung von Altlasten auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage Diepensee erfolgreich abgeschlossen

19.01.2006
Der Märkische Abwasser- und Wasserzweckverband (MAWV) und die Berliner Flughäfen haben die Sanierung von Altlasten und die Beseitigung von Abfällen aus dem Bereich der ehemaligen Kläranlage Diepensee erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden seit Februar 2005 im Rahmen der Altlastensanierung für den Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Airport BBI rund 630 Tonnen kontaminierter Schlämme abgebaut und fachgerecht entsprechend Zuweisung der Sonderabfallgesellschaft Brandenburg-Berlin entsorgt.

Für die Abwicklung des Vorhabens wurde die Ingenieurgesellschaft Horn & Müller gebunden. Die analytische Begleitung übernahm das Institut Fresenius, Schlammentsorgung und Anlagenrückbau lag in Händen der Gebrüder Kemmer GmbH. Das ehemalige Klärwerk Diepensee liegt in der Erweiterungsfläche des Flughafens Schönefeld. Die Arbeiten erfolgten gemäß dem durch die Untere Abfallwirtschafts und Bodenschutzbehörde bestätigten Entsorgungskonzept.

Unterdessen kommt auch die Sanierung von Selchower Flutgraben und Rotberger Becken gut voran. Beide Flächen werden für die Entwässerung des künftigen Airports BBI benötigt. Die Sanierungsarbeiten im Selchower Flutgraben wurden bereits Ende 2005 abgeschlossen. Die kontaminierten Schlämme aus dem Rotberger Becken sind bereits zu rund 70 Prozent entsorgt worden. Geplanter Abschluss der Arbeiten: spätestens im Juni 2006.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner

Peter Albrecht Märkischer Abwasser- und Wasserzweckverband

+49 3375 25 68 823 +49 3375 25 68 826

  • Adresse
    Köpenicker Straße 25
    15711 Königs Wusterhausen