Berliner Flughäfen im Fußball-Fieber

08.06.2006
Die Berliner Flughäfen stellen sich auf ein erhöhtes Verkehrsaufkommen zur Fußball Weltmeisterschaft ein. Während der WM sind in Schönefeld rund 280, in Tegel rund 70 und in Tempelhof rund 40 zusätzliche Flugbewegungen angemeldet. Hinzu kommen auf allen drei Berliner Flughäfen insgesamt rund 1.300 Flugbewegungen der Allgemeinen Luftfahrt, davon allein 1.000 in Tempelhof. Durch die zusätzlichen Flüge und eine höhere Auslastung ist insgesamt mit einem erhöhten Aufkommen an Passagieren zu rechnen.

Die meisten Fußballmannschaften werden über den Flughafen Tegel einfliegen. Der VIP- und Business-Verkehr wird vor allem an den Flughäfen Tegel und Tempelhof erwartet. In Schönefeld werden insbesondere Fans mit Sondercharter-Maschinen an- und abfliegen.

„Wir freuen uns auf die WM und werden alles unternehmen, um unseren Gästen schon bei der Ankunft an den Flughäfen einen möglichst positiven Eindruck von der deutschen Hauptstadt zu vermitteln“, so Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen.

An den Flughäfen Tegel und Schönefeld sind zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz. Die Besetzung der Fluggastinformationen wird aufgestockt und die Verkehrssteuerung von ankommenden PKW und Bussen durch zusätzliches Personal optimiert.

Die Berliner Flughäfen werden Ihren Außenauftritt ganz der WM anpassen und beteiligen sich z.B. an der Flaggenaktion der FIFA und der Stadt Berlin zur WM. In vielen Ankunftsbereichen begrüßen außerdem spezielle Willkommensplakate der Flughäfen die WM-Gäste. Die FIFA ist in Tegel und Tempelhof mit Countern für die Delegiertenbetreuung präsent.

Für fußballbegeisterte Passagiere finden an den Flughäfen Tegel und Schönefeld an den Spieltagen im Terminalbereich Fotoaktionen statt. Die Fluggäste können sich fotografieren lassen und anschließend ihr Bild als digitales Souvenir über die Webseite www.berlin-airport.de abrufen. Abfliegende Passagiere müssen außerdem auf die WM-Spiele nicht verzichten. An den Flughäfen Schönefeld und Tegel werden die Spiele in Kooperation mit Premiere auf Bildschirmen im Sicherheitsbereich übertragen. Darüber hinaus sind zusätzliche Infomaterialien, wie z.B. der Fan Guide der Stadt Berlin an den Fluggastinformationen erhältlich.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner