Flughafen Tempelhof darf zum 31. Oktober 2007 geschlossen werden

01.09.2006

 

Die Luftverkehrsbehörde des Landes Berlin hat den Schließungsbescheid für den innerstädtischen Flughafen Tempelhof erlassen. Demnach kann der Flughafen zum Ende des Sommerflugplans 2007, also zum 31. Oktober 2007, geschlossen werden.

Flughafen-Chef Dr. Rainer Schwarz: „Mit dieser behördlichen Entscheidung wird der nächste Schritt für die Konzentration des Luftverkehrs auf dem neuen Hauptstadt-Airport BBI am Standort Schönefeld vorbereitet. Wir haben stets eine baldige Schließung von Tempelhof gefordert, wobei im Sinne einer größtmöglichen Rechtssicherheit gilt: Präzision geht vor Schnelligkeit.“

Die nächsten Schritte: Die Berliner Flughäfen stehen nun zu Gesprächen mit den in Tempelhof ansässigen Airlines zur Verlagerung der Verkehre an die neuen Standorte Tegel und Schönefeld zur Verfügung. Zudem werden die Verhandlungen zur Rückgabe der Liegenschaften an die Eigentümer Bund und Land Berlin weitergeführt. Für die über 200 Mitarbeiter am Flughafen Tempelhof erstellen die Berliner Flughäfen rechtzeitig ein detailliertes Personalkonzept. Betriebsbedingte Kündigungen sollen nach Möglichkeit vermieden werden, indem die Mitarbeiter in neue Aufgaben überführt werden bzw. Angebote zum freiwilligen Ausscheiden erhalten (zum Beispiel durch Altersteilzeitregelungen).

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner