Modernstes Betonwerk Europas nimmt Betrieb auf

26.10.2006
3,4 Millionen Tonnen Beton werden für den BBI verbaut / Entlastung des Umlands durch Anlieferung über die Schiene
Heute wurde auf der Baustelle des neuen Hauptstadt-Airports BBI das modernste Betonwerk Europas in Betrieb genommen. Das Betonwerk wurde direkt auf der Baustelle eingerichtet, um die nötige Menge und Qualität an Beton sicher stellen zu können und die Emissionsvorgaben aus dem Planfeststellungsbeschluss einzuhalten. Bis zur Eröffnung des BBI werden zentral vor Ort insgesamt 3,4 Millionen Tonnen Beton hergestellt.

Betreiber des Betonwerks ist die Firma becker bau GmbH & Co. KG, Bornhöved (bbb) aus Schleswig-Holstein. Das Auftragsvolumen beträgt 80 Millionen Euro.

„Das zentrale Betonwerk auf der BBI-Baustelle ist die kostengünstigste Variante um den BBI zu realisieren“, sagt Thomas Weyer, Geschäftsführer Technik/BBI der Berliner Flughäfen. „Wir verlagern den Verkehr von der Straße auf die Schiene und schaffen so eine massive Entlastung für das Umland.“

„Das neue BBI-Betonwerk ist das derzeit leistungsfähigste System für die zentrale Betonversorgung“, sagt Jürgen Schabow, Geschäftsführer von becker bau. „In Spitzenzeiten werden über 100 Beschäftigte an bis zu vier Transportbetonmischanlagen arbeiten. Wir planen ergänzende Neueinstellungen im Raum Berlin/Brandenburg.“

Der Antransport der Zuschlagstoffe erfolgt umweltfreundlich über die Schiene. Insgesamt werden 3,4 Millionen Tonnen an Zement, Sand, Kies und Splitt angeliefert. Die Railion Deutschland AG übernimmt die Anlieferung und Entladung von über zwei Millionen Tonnen Gesteinskörnungen und die EGP die Anlieferung von rund 500.000 Tonnen Zement. Durch die Verlagerung des Transports von der Straße auf die Schiene werden insgesamt 600.000 LKW-Fahrten eingespart. Dies entspricht einer Entlastung der öffentlichen Straßen von rund 500 Fahrten pro Tag zwischen 2006 und 2011.

Das Betonwerk wurde auf einer etwa 70.000 m² großen Fläche errichtet. Gestartet wird der Betrieb mit einer Mischanlage, die je nach Bedarf auf bis zu vier Mischanlagen aufgestockt werden kann. Eine bisher einzigartige Spitzenleistung von 900 m³ Beton pro Stunde bzw. 10.000 m³ Beton pro Tag kann damit erreicht werden. Die gesamte Baulogistik wird durch modernste, satellitengesteuerte Technik unterstützt.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner