Vergabestreit gütlich beigelegt

08.03.2007
Erste größere Betonarbeiten am BBI: Bau der Rollbahnanschlüsse an Schönefelder Südbahn beginnt im März 2007
Der Bau der BBI-Rollbahnanschlüsse an die bestehende Südbahn des Flughafens Schönefeld beginnt im März dieses Jahres. Den vor dem OLG Brandenburg anhängigen Vergabestreit wurde durch einen Vergleich beendet. Der Zuschlag der Baumaßnahme ist an den erstplatzierten Bieter gegangen. Die Bauausführung erfolgt durch eine Arbeitsgemeinschaft aus dem Unternehmen STRABAG AG, der Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co KG, der Lemme Tiefbau, der Trapp Infra Berlin GmbH, der Gildemeister Tief- Stahlbeton- und Rohrleitungsbau GmbH & Co. KG sowie der beton & rohrbau C.-F. Thymian GmbH & Co KG. Der für die Bauarbeiten benötigte Asphaltbeton wird durch die zentrale Beton- und Asphaltversorgung den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Das Auftragsvolumen beträgt 20 Mio. Euro.

„Wir freuen uns, dass zwischen den Parteien eine Einigung erreicht wurde“, sagte FBS-Geschäftsführer Thomas Weyer. „Damit ist der Weg nun frei für die ersten großen Betonarbeiten für den neuen Hauptstadtflughafen BBI.“ Die derzeitige Schönefelder Südbahn wird im Zuge des Flughafenausbaus zur BBI-Nordbahn. Hierzu erhält die Bahn vier neue Schnellabrollbahnen sowie vier neue Zurollbahnen.

Da die Anschlussarbeiten für die Rollbahnen unmittelbar an der Start- und Landebahn durchgeführt werden, ist es erforderlich, die Bahn für die Dauer der Bauarbeiten für den Flugverkehr zeitweise zu sperren. Die Berliner Flughäfen bitten die Anwohner von Bohnsdorf und Grünau um Verständnis für entstehende Lärmbeeinträchtigungen während der letztmaligen Nutzung der Nordbahn. Vor Beginn der Bauarbeiten werden die Berliner Flughäfen die Anwohner über den genauen Ablauf und Umfang der Bauarbeiten gesondert informieren.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner