Großauftrag für neue BBI-Start- und Landebahn vergeben

30.08.2007
Berlin-Brandenburger Baufirma EUROVIA erhält Zuschlag für südliche Startbahn, Rollwege und Vorfeldflächen des Flughafens Berlin Brandenburg International BBI
Die Berliner Flughäfen haben heute einen weiteren Großauftrag für den Hauptstadt-Airport BBI vergeben. Der Zuschlag zur Errichtung der Start- und Landebahn, der Rollwege sowie der Vorfeldflächen ist heute mit einem Auftragsvolumen von 277 Millionen Euro an die Bietergemeinschaft EUROVIA / von der Wettern in die Region Berlin-Brandenburg vergeben worden. „Der zweitgrößte Auftrag für den BBI konnte zeitgerecht und vor allem innerhalb des kalkulierten Kostenrahmens am Markt platziert werden. Die Bauarbeiten beginnen noch im September 2007,“ sagte Thomas Weyer, Geschäftsführer Technik/BBI der Berliner Flughäfen.

Für die Fertigstellung der ca. 1,4 Millionen Quadratmeter Flugbetriebsflächen müssen ca. 8,5 Millionen Kubikmeter Erdreich bewegt werden. Zum Auftrag gehört auch die Errichtung einer unterirdischen Betankungsanlage für Luftfahrzeuge. Der BBI soll zum Winterflugplan 2011 in Betrieb genommen werden.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner