Sperrung der Südbahn in Schönefeld

12.10.2007
Die Berliner Flughäfen werden vom 15. Oktober 2007 bis einschließlich 26. Oktober 2007 die derzeitige Sperrung der Schönefelder Südbahn auch auf das Wochenende und die Nachtstunden ausdehnen.
Während der zwölftägigen Sperrung wird der gesamte Flugverkehr über die alte Nordbahn abgewickelt.

Die Berliner Flughäfen bitten alle Anwohner um Verständnis für nicht vermeidbare Lärmbeeinträchtigungen, insbesondere während der Nachtstunden. Ende 2007 wird die Nordbahn wie geplant endgültig geschlossen.

Für den Fall, dass die Nord-Bahn wegen einer Unterschreitung der Wetterminima nicht angeflogen werden kann, hat die Oberste Luftfahrtbehörde des Landes Berlin verfügt, dass während der Vollsperrung die Flughäfen Tegel und Tempelhof für Ausweichlandungen zwischen 22.00 und 06.00 Uhr genutzt werden dürfen. Die Zustimmung unterliegt strengen Auflagen und muss bei der Luftaufsicht Tegel eingeholt werden. Die Ausnahmegenehmigung trifft für Air Berlin, Condor, Germanwings, EasyJet und UPS zu. Theoretisch könnten maximal pro Nacht bis zu sechs Flüge davon betroffen sein.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner