Bürger von Anrainergemeinden erhalten BBI-Schallschutzbroschüre der Berliner Flughäfen

21.01.2008
Über 100 Millionen Euro für Schallschutzprogramm BBI / Erste Schallschutzmaßnahmen noch in diesem Jahr
Die Berliner Flughäfen stellen ab sofort allen Anwohnern, die in den ausgewiesenen Schutzgebieten für den Hauptstadt-Airport BBI wohnen, eine umfassende Schallschutzbroschüre zur Verfügung. Am Freitag und Samstag letzter Woche erfolgte die Verteilung der Broschüren in Selchow, Bohnsdorf, Mahlow, Blankenfelde, Schulzendorf und Eichwalde. Flughafen-Chef Dr. Schwarz: „Damit stellen die Berliner Flughäfen sicher, dass die vom Ausbau betroffenen Bewohner umfassend über alle Fragen rund um das Schallschutzprogramm BBI informiert werden. Ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis mit den betroffenen Anwohnern ist uns wichtig. Nur so können Flughafen und Anwohner gemeinsam ihre Zukunft gestalten.“

Auf rund 20 Seiten gibt die Broschüre einen ausführlichen Überblick darüber, welche Schritte von der Antragstellung bis zur Kostenerstattung notwendig sind. Diese Hilfestellung ist wichtig und notwendig, damit alle betroffenen Bürger ihr Recht auf Schallschutzmaßnahmen sowie Entschädigung im Außenbereich auch wahrnehmen können.

Die Berliner Flughäfen werden in den kommenden Jahren über 100 Millionen Euro für das Schallschutzprogramm BBI sowie für Entschädigungen für Außenwohnbereiche aufwenden. Zum Schallschutzprogramm zählt der Einbau von Schallschutzvorrichtungen in privaten Wohnungen und Häusern sowie in besonders schutzbedürftigen Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten.

Die erforderlichen Maßnahmen zum Schallschutz werden durch fachlich spezialisierte Ingenieurbüros ermittelt. Für die Umsetzung der Bauleistungen wird der Flughafen einen Pool aus Fachfirmen bilden. Die Realisierung des Schallschutzprogramms BBI wird sich zunächst über einen Zeitraum von vier Jahren erstrecken. Von den Maßnahmen sind rund 25.000 Wohneinheiten betroffen.

Hinweis!

In der Schallschutzbroschüre befindet sich ein Antragsformular auf Schallschutzmaßnahmen. Dieses vorgedruckte Formular kann bei den Berliner Flughäfen schriftlich oder aber auch persönlich unter folgender Adresse eingereicht werden:

airportworld bbi / Besucherzentrum der Berliner Flughäfen / Flughafen Schönefeld / 12521 Berlin

Öffnungszeiten: Täglich außer sonnabends von 10.00 bis 18.00 Uhr

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner