Weniger Passagiere auf den Berliner Flughäfen

11.02.2009
Im Januar sind auf den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld insgesamt 1.330.063 Passagiere abgefertigt worden.
Das sind 5,9 Prozent weniger als im Vergleich zum Vorjahresmonat. Zum Vergleich: Nach den bislang vorliegenden Zahlen beträgt der Passagierrückgang bundesweit rund 8,5 Prozent.

Flughafenchef Dr. Rainer Schwarz: „Die Fluggastzahlen entwickeln sich in Berlin um rund zwei bis drei Prozent besser als der Marktdurchschnitt. Dennoch: Das Minus von sechs Prozent im Januar zeigt deutlich, dass die Krise auch an Berlin nicht gänzlich vorbeigeht. 2009 wird kein leichtes Jahr. Wir gehen jedoch davon aus, dass wir uns auch weiterhin besser als der Markt entwickeln.“

Auf dem Flughafen Schönefeld sind im Januar 415.044 Fluggäste registriert worden. Dieses Ergebnis entspricht einem Plus von 5,5 Prozent.

In Tegel wurden im Berichtsmonat 915.019 Passagiere abgefertigt. Das sind 8,5 Prozent weniger als im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen belief sich im Januar auf 16.811 Starts und Landungen. Das sind 13 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Mit 1.546 Tonnen nahm die geflogene Luftfracht um 7,8 Prozent ab.

Die Monatswerte basieren auf vorläufigen Zahlen.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner