Taxi-Qualitätsoffensive in Tegel startet am 1. Juli

27.05.2009
Mehr Service für Passagiere in Tegel / Künftig einheitliche Qualitätsstandarts für Tegel-Taxen
Am 1. Juli starten die Berliner Flughäfen in Kooperation mit dem Taxiverband Berlin Brandenburg e.V. und der Innung des Berliner Taxigewerbes mit einer Taxi-Qualitätsoffensive am Flughafen Tegel. Im Rahmen dieser Offensive werden verschiedene Qualitätskriterien und Kontrollmechanismen eingeführt, um einen verbesserten Service für Passagiere zu gewährleisten, die am Flughafen Tegel in ein Taxi einsteigen.

Durch die Qualitätsoffensive ab 1. Juli wird gewährleistet, dass alle Fahrzeuge bei Fahrtantritt sauber sind und über ein funktionsfähiges System zur bargeldlosen Zahlung verfügen. Außerdem dürfen die Fahrer keine Kurzstrecken mehr abweisen und Sie müssen über Englischgrundkenntnisse verfügen.

Im Zuge der Einführung des neuen Qualitätskonzeptes werden auch die Zufahrten zum Taxennachrückplatz auf Schrankenschleusen umgestellt, um sicherzustellen, dass nur solche Taxen Fahrgäste aufnehmen können, die die neuen Qualitätskriterien akzeptieren. Die Bauarbeiten laufen bereits und sollen in Kürze abgeschlossen werden. Für die Taxifahrer entfällt künftig die jährliche Pauschalgebühr von 70 Euro. Stattdessen müssen die Taxifahrer pro Fahrt ab dem Flughafen 0,50 Cent bezahlen.

Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den Taxiverbänden ab 1. Juli die Qualitätsoffensive starten können. Unsere Passagiere werden sich zukünftig darauf verlassen können, dass Sie in einem sauberen Taxi von einem freundlichen Fahrer auf deutsch oder englisch begrüßt werden und selbstverständlich mit Kreditkarte zahlen können.

Christian Wiesenhütter, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin: „Mit dem Start der Taxi-Qualitätsoffensive am Flughafen Tegel wird nun endlich ein wichtiger Schritt getan, ankommenden Fluggästen in Tegel auch den Service zu bieten, den man an einem Hauptstadtflughafen erwartet. Fahrtablehnungen und unfreundliches Personal sollten damit der Vergangenheit angehören, das Bezahlen mit Kreditkarten hingegen wird Standard. Besonders positiv bewerten wir, dass dieses Konzept vom Flughafen unter Einbeziehung des Gewerbes erarbeitet und umgesetzt wird“.

Detlev Freutel, Vorsitzender des Taxiverbandes Berlin Brandenburg e.V.: „Wir freuen uns sehr über die Einführung des Qualitätsmanagements in Tegel zum 1. Juli. Von der neuen Flughafenordung profitieren nicht nur unsere Fahrgäste – es wird gleichzeitig auch das Image der Stadt aufpoliert. Das Taxi ist oft der erste Ort nach dem Flughafen, den Berlin-Besucher zu sehen bekommen. Da müssen wir einen guten Eindruck hinterlassen.“

Bernd Döhrendahl, Erster Vorsitzender der Innung des Berliner Taxigewerbes: „Diese Initiative ist nicht nur sehr unterstützenswert sondern auch notwendig. Wir sind uns sicher, dass das Taxigewerbe nun den alltäglichen Anforderungen eines Dienstleistungsgewerbes noch effizienter gerecht werden kann. Mit der neuen Qualitätsoffensive und den geplanten Kontrollmechanismen haben wir eine gute Lösung gefunden.“

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner