Fünf Jahre „Zülow-Pfleger“ in Rangsdorf

27.07.2009
Internationales Workcamp 2009: Erneuerung des Wanderwegs rund um den Rangsdorfer See / 18 Jugendliche aus zehn Nationen engagieren sich in diesem Jahr für den Rangsdorfer Naturraum unweit Europas größter Flughafen-Baustelle in Berlin-Schönefeld
Es ist längst eine feste Einrichtung: das Internationale Workcamp in Rangsdorf, das in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet. 18 Jugendliche aus zehn Nationen engagieren sich mit Unterstützung der Berliner Flughäfen in den kommenden drei Wochen freiwillig im Natur- und Landschaftsraum von Rangsdorf.

Markus Mohn vom Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg: „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder Jugendliche aus der ganzen Welt in Rangsdorf begrüßen dürfen. Es ist schon beachtlich: In diesem Jahr können wir den achtzigsten Teilnehmer im Workcamp begrüßen. Seit 2005 sind damit jugendliche Gäste aus 23 Nationen in Rangsdorf aktiv, diesmal sogar aus Mittel- und Südamerika.“

In diesem Jahr steht der erst kürzlich genehmigte Wanderweg rund um den Rangsdorfer See im Mittelpunkt der Arbeiten. Von der Krummen Lanke im Norden bis zum Zülowkanal im Süden soll der Uferweg auf Rangsdorfer Seite herausgeputzt werden. Das Anbringen der offiziellen Markierung als Rundwanderweg gehört ebenso dazu wie das Aufstellen neuer Bänke und das Ausbessern schadhafter Wegestücke. Die Jugendlichen werden Kästen für Vögel und Fledermäuse bauen und Hinweistafeln aufstellen, die auf imposante Seeblicke verweisen und zum Naturschutzgebiet informieren. Auch das Umfeld der Wegstrecke wird mit einbezogen und gepflegt.

Damit knüpfen die jugendlichen Teilnehmer eine weitere wichtige Masche im Wanderwegenetz von Rangsdorf, das auch als Eingangstor in die Zülowniederung gilt. In der Zülowniederung – einer rund 2.600 Hektar umfassenden offenen Niederungslandschaft zwischen Mittenwalde, Dabendorf und Rangsdorf – wird die größte Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme für den Bau des neuen Hauptstadt-Airports Berlin Brandenburg International BBI umgesetzt.

Seit fünf Jahren organisiert der Landschaftspflegverein Mittelbrandenburg e.V. gemeinsam mit dem Verein Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) e.V. das Internationale Workcamp. Die Jugendbegegnung wird auch in diesem Jahr von den Berliner Flughäfen gefördert. Im Rahmen der naturschutzrechtlichen Kompensationsmaßnahmen für den Bau des neuen Hauptstadt-Airports BBI setzt sich der Flughafen langfristig für eine Aufwertung der Natur- und Kulturlandschaft in der Region ein. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Zülowniederung.

Im Rahmen des Workcamps besuchen die Teilnehmer auch die airportworld bbi, das Besucherzentrum der Berliner Flughäfen, sowie den BBI-Infotower um sich mit eigenen Augen ein Bild von Europas größter Flughafen-Baustelle zu machen.

Das Internationale Workcamp in Rangsdorf findet bis zum 16. August 2009 statt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen, das Workcamp zu besuchen und mit den Jugendlichen über ihren Landschaftspflege-Einsatz zu sprechen.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner

Markus Mohn LPV Mittelbrandenburg e.V.

+49 3379 2020201

  • Adresse
    Jühnsdorfer Weg 55
    15827 Blankenfelde-Mahlow