Dubai, Miami, Mombasa: Drei neue Langstrecken ab Berlin

06.05.2010
Air Berlin erweitert Angebot / Die deutsche Hauptstadt wird noch besser mit der Welt verbunden / Berlin etabliert sich als Drehscheibe
Ab dem Winterflugplan bietet Air Berlin drei neue Langstrecken ab dem Flughafen Berlin-Tegel an. Die Nonstop-Verbindungen gehen nach Dubai, Miami und Mombasa. Zusätzlich wird die Frequenz nach Phuket um einen weiteren Flug pro Woche aufgestockt. Für die Durchführung der neuen Flüge wird ein weiterer Airbus A330-200 in Berlin stationiert.

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin: „Für jede Region ist ein attraktives Angebot an Flugverbindungen ein entscheidender Standortvorteil. Mit den drei neuen Langstrecken der Air Berlin wird die deutsche Hauptstadt noch besser mit der Welt verbunden. Das stärkt die Wirtschaft und bringt uns ein weiteres Wachstum beim Tourismus. Sowohl am Flughafen als auch in der Stadt werden so eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze geschaffen. Diese Entwicklung wird weitergehen. Das Engagement der Air Berlin zeigt, dass sich die Eröffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg im nächsten Jahr schon jetzt positiv auswirkt. Mit dem neuen Flughafen „Willy Brandt“ bieten wir eine leistungsfähige Luftverkehrsinfrastruktur, die vorzüglich auch für Umsteigeverbindungen via Berlin geeignet ist. Der Region werden so die benötigten Kapazitäten bereitgestellt und zugleich den Airlines hervorragende Wachstumschancen geboten.“

Joachim Hunold, Chief Executive Officer Air Berlin: „Mit den neuen Langstreckenverbindungen nimmt Air Berlin die sich bietenden Marktchance wahr und stärkt ihre Position in Berlin nachhaltig. Mit der Dubai-Verbindung bedient Air Berlin zum ersten Mal den Mittleren Osten mit einer regelmäßigen Direktverbindung aus Deutschland. Damit schafft Air Berlin ein attraktives Angebot sowohl für Geschäftsreisende als auch für Urlauber.“ Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen: „Mit den drei neuen Langstrecken-zielen sind wir unserem Ziel, Berlin als Ost-West-Drehscheibe zu etablieren, wieder einen Schritt näher gekommen. Dass Air Berlin bereits vor der Eröffnung des BBI ihr Angebot aufstockt, zeigt, wie attraktiv die Hauptstadtregion für den Luftverkehr ist. Wir haben mit dem BBI im nächsten Jahr nicht nur die notwendige Infrastruktur, sukzessive bauen wir jetzt auch das Verkehrsangebot auf.“

Dubai wird künftig drei Mal die Woche (ab 199 Euro oneway inkl. Steuern und Gebühren) bedient, Miami wird zwei Mal wöchentlich angeflogen (ab 239 Euro oneway inkl. Steuern und Gebühren) und Mombasa (ab 376 Euro oneway inkl. Steuern und Gebühren) ein Mal die Woche. Die drei neuen Langstreckenziele sind in die Hubstruktur von Air Berlin eingebunden und ab heute buchbar. Anschlussflüge gibt es entsprechend von und nach Deutschland, Russland, Skandinavien sowie Zürich und Wien.

Auch der Wirtschaftsstandort Berlin gewinnt durch die neuen Ziele an Attraktivität. Für Geschäftsreisende verbessern die Direktflüge die Erreichbarkeit und bringen deutliche Zeiteinsparungen im Vergleich zu Flugreisen über andere europäische Drehkreuze. Zudem stationiert Air Berlin ein zusätzliches Flugzeug in Berlin. Damit ist ein Arbeitsplatzeffekt von rund 120 Jobs verbunden. Zusätzlich profitiert die Stadt durch mehr Touristen, die dank der neuen Langstrecken Berlin komfortabler erreichen können.

Air Berlin bietet mit den neuen Zielen 18 wöchentliche Interkontinental-Verbindungen ab Berlin an:

- Dubai (DXB): 3 wöchentliche Verbindungen - Miami (MIA): 2 wöchentliche Verbindungen - Mombasa (MBA): 1 wöchentliche Verbindung - Bangkok (BKK): 3 wöchentliche Verbindungen - Phuket (HKT): 2 wöchentliche Verbindungen - Tel Aviv (TLV): 3 wöchentliche Verbindungen - Kairo (CAI): 2 wöchentliche Verbindungen - Punta Cana (PUJ): 1 wöchentliche Verbindung - Varadero (VRA): 1 wöchentliche Verbindung

Air Berlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Seit Mai 2006 ist der Konzern börsennotiert. Im vergangenen Jahr beförderte Air Berlin insgesamt 27,9 Millionen Passagiere weltweit. Das Unternehmen beschäftigt rund 8.200 Mitarbeiter. Jedes Jahr erhält Air Berlin mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Mit einem Durchschnittsalter von 5,5 Jahren verfügt Air Berlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner