Berliner Flughäfen auf der ILA 2010

07.06.2010
BBI-Infotower über ILA-Ausstellungsgelände zugänglich / ILA-Bürgertelefon eingerichtet / Logistikkonferenz zu Chancen des BBI
Morgen öffnet die ILA 2010 ihre Tore. Für Luftfahrt-Enthusiasten aus aller Welt, technikbegeisterte Messebesucher und für Familien steht ein außergewöhnliches Messe-Ereignis bevor: Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) gibt vom 8. bis 13. Juni mit spannenden Ausstellungsbereichen und spektakulären Flugvorführungen Einblicke in eine Branche, die zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts zählt. Mehr als 1.000 Aussteller aus 50 Ländern präsentieren High-Tech-Produkte aus allen Bereichen der Luft- und Raumfahrt-Industrie.

BBI-Infotower exklusiv für ILA-Besucher

Der BBI-Infotower wird zu einem Highlight der ILA: Aus 32 Metern Höher können sich die Besucher aus aller Welt einen Überblick über das Ausstellungsgelände im Süden des Flughafens Schönefeld verschaffen. Natürlich ist auch der Blick über die BBI-Baustelle eine Attraktion. Vom 8. bis 13. Juni ist der BBI-Infotower ausschließlich über das ILA-Ausstellungsgelände zugänglich. Der Besuch des BBI-Infotower ist im Eintrittspreis für die ILA enthalten.

Akkreditierte Journalisten haben am Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 10.00 bis 10.30 Uhr die Möglichkeit, sich aus luftiger Höhe einen Überblick über die ILA und die 2.000 Fußballfelder große BBI-Baustelle zu verschaffen. Fragen der Journalisten werden vor Ort von Ralf Kunkel, Leiter der Pressestelle/Pressesprecher, und Leif Erichsen, Pressesprecher der Berliner Flughäfen, beantwortet.

An den Besuchertagen (11. bis 13. Juni) bieten die Berliner Flughäfen rund um den BBI-Infotower ein abwechslungsreiches Unterhaltungs- und Informationsprogramm mit Gewinnspielen, Interviews und Musik an. Stündlich starten zwischen 11 und 17 Uhr vom BBI-Infotower geführte Bustouren über die BBI-Baustelle. Die Touren kosten für ILA-Besucher 6 bzw. vergünstigt 4 Euro. Die Tour um 14 Uhr wird jeweils auf Englisch durchgeführt.

Bürgertelefon für Interessierte und Anwohner

Die Messe Berlin und der Bundesverband der Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) haben gemeinsam ein ILA-Bürgertelefon eingerichtet. Unter 030/3038-6006 erfahren Interessierte alles zum Programm und den Höhepunkten der ILA. Auch können sich Anwohner über die genauen Zeiten der Luft-Schauen und das damit in Einzelfällen gesteigerte Geräuschaufkommen informieren.

Konferenz: Logistik wächst mit dem BBI

Die ILA bietet auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Kongress- und Konferenzprogramm für die Fachbesucher aus aller Welt. Die Entwicklungschancen des neuen Flughafens Berlin Brandenburg International BBI im Frachtbereich stehen am 8. Juni 2010 im Mittelpunkt der Logistik-Konferenz „aviation meets logistics“. Das LNBB | LogistikNetz Berlin-Brandenburg lädt Branchenexperten ein, um sich über die Erwartungen an den neuen Airport auszutauschen.

Mit den steigenden Passagierzahlen soll auch die Luftfrachtabwicklung deutlich zulegen: Das Stichwort „Beiladung“ lässt Logistiker-Herzen höher schlagen, denn neben dem Gepäck der Reisenden sollen auch vermehrt Handelswaren im Frachtraum mitfliegen. Beim Export sind das hauptsächlich Maschinen- und Elektronikprodukte sowie Pharmazeutika aus der Hauptstadtregion. Beim Import handelt es sich beispielsweise um Textilien aus China oder Frischeprodukte aus Thailand. Steigt die Anzahl der Passagierflüge, steigen auch die Beilade-Kapazitäten. Pro neuem Langstreckenziel und Jahr kommen in etwa 1.000 bis 3.000 Tonnen Luftfracht hinzu.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner