Neuer Ausbildungsjahrgang beginnt an den Berliner Flughäfen

02.09.2010
50 junge Menschen starten ins Berufsleben / Kaufmännische Ausbildung unter Bewerbern besonders begehrt
Insgesamt 21 junge Menschen haben Anfang August eine Ausbildung bei den Berliner Flughäfen begonnen. Zugleich starteten rund 30 weitere Jugendliche eine Ausbildung bei einem der Unternehmen, die am Flughafen Schönefeld angesiedelt sind. Allein bei den Berliner Flughäfen haben sich in diesem Jahr mehr als 1.300 junge Menschen auf die Ausbildungsplätze beworben. Derzeit absolvieren insgesamt 74 Auszubildende und BA-Studenten in verschiedenen Jahrgängen eine Ausbildung bei den Berliner Flughäfen.

„Die Flughäfen und das Umfeld bieten nicht nur vielfältige Jobs, sondern auch interessante und spannende Ausbildungen in nahezu allen Berufsbereichen. Mit den Berufsausbildungen wird unser Unternehmen seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht, Schulabgängern eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen“, sagt Flughafenchef Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen.

Edelgard Woythe, Leiterin der Potsdamer Arbeitsagentur, rät: „Wer in der Luftfahrt eine Ausbildung sucht, sollte sich frühzeitig bewerben. Schon in wenigen Wochen enden die Fristen für die begehrten Plätze für den Herbst 2011. Gerne informiert die Berufsberatung der Arbeitsagentur interessierte Schüler in persönlichen Gesprächen.“

Die Auszubildenden des neuen Jahrgangs starten in ihre drei- bis dreieinhalbjährige Lehrzeit bei den Berliner Flughäfen mit einer abwechslungsreichen Eingewöhnungsphase, um das Unternehmen und die Kolleginnen und Kollegen kennen zu lernen. Neben gemeinsamen Seminaren zur Stärkung der sozialen Kompetenz und persönlichen Entwicklung geht es unter anderem gemeinsam mit den anderen neuen Auszubildenden auf „Azubi-Fahrt“.

14 Berufsstarter beginnen eine klassische Ausbildung. In den kaufmännischen Berufen Luftverkehrskauffrau/-mann sowie Bürokauffrau/-mann durchlaufen die Auszubildenden während ihrer dreijährigen Lehrzeit verschiedene Abteilungen, um alle Facetten des modernen Flughafenmanagements kennenzulernen. Zusätzlich lernen die Auszubildenden in dem Beruf der/s Luftverkehrskauffrau/-manns während der Ausbildung die operativen Bereiche wie beispielsweise Fluggast- und Flugzeugabfertigung kennen.

In den technischen Berufen Systeminformatiker/-in und Mechatroniker/-in beträgt die Ausbildungszeit dreieinhalb Jahre. Die Auszubildenden durchlaufen vor allem die technischen Abteilungen des Flughafens. Vor dem Einsatz in den Fachbereichen lernen sie in einer Basisausbildung die grundlegenden Tätigkeiten eines Systeminformatikers/Mechatronikers kennen.

Die sieben BA-Studenten in den Fachrichtungen Wirtschaftsinformatik, BWL/Facility Management und BWL/Industrie werden im dreimonatigen Wechsel ein wissenschaftsbezogenes Studium an der Berufsakademie Berlin und eine praxisnahe Ausbildung bei den Berliner Flughäfen absolvieren. Nach dreijährigem Studium erhalten sie einen Bachelor-Abschluss.

Aufgrund des regen Interesses an den Ausbildungsberufen am und um den Flughafen veranstalten die Arbeitsagentur und die Berliner Flughäfen jedes Jahr gemeinsam einen Ausbildungs- und Studientag Luftfahrt. In diesem Jahr sind am 30. April insgesamt 1.200 Besucher in die airportworld bbi gekommen. Zwanzig Unternehmen und Hochschulen präsentierten dort ihre Angebote.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner