Rekorde: 15 Millionen Passagiere in Tegel, sieben Millionen Passagiere in Schönefeld

10.01.2011
Erstmals mehr als 22 Millionen Passagiere an den Berliner Flughäfen / Verkehrsaufkommen steigt um 6,4 Prozent / Berliner Flughäfen im achten Jahr in Folge besser als der Bundesschnitt / Marktanteil stabil bei 12 Prozent
Im Jahr 2010 haben die Verkehrszahlen an den Berliner Flughäfen die bisherigen Rekorde gebrochen: Zum ersten Mal konnten – wie bereits mitgeteilt – mehr als 22 Millionen Passagiere in einem Jahr gezählt werden.

Aufschlussreich: ein genauer Blick auf die Zahlen

Sieben Millionen Passagiere in Schönefeld und 15 Millionen Passagiere in Tegel im Jahr 2010 sind jeweils ein neues Rekordergebnis. Diese Zahlen sind umso beeindruckender vor dem Hintergrund zahlreicher Streiks, der Aschewolke im April (etwa -300.000 Passagiere) und des heftigen Winterwetters zu Beginn des Jahres sowie im Dezember.

Die Berliner Flughäfen zählten im Jahr 2010 insgesamt 22.323.489 Passagiere. Dies ist ein Anstieg gegenüber 2009 um 6,4 Prozent. Damit liegen die Berliner Flughäfen auch im achten Jahr in Folge besser als der Durchschnitt der internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland (etwa plus 5 Prozent gegenüber 2009; Quelle: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen ADV). Mit diesem Ergebnis konnten die Berliner Flughäfen zugleich ihren dritten Platz unter den deutschen Verkehrsflughäfen behaupten und den Marktanteil bei voraussichtlich knapp 12 Prozent stabilisieren.

Topziele in Deutschland, im Europa-Verkehr und auf der Langstrecke

Den größten Zuwachs können die Berliner Flughäfen bei den Passagieren auf den außereuropäischen Strecken vermelden: Die Zahl der Passagiere im weltweiten Luftverkehr stieg im vergangenen Jahr um rund ein Viertel auf 1.097.645 (etwa fünf Prozent des Gesamtaufkommens). Besonders hervor sticht dabei das Wachstum von 25,7 Prozent auf nunmehr 523.144 Passagiere auf den zwölf Langstreckenverbindungen.

8.181.127 Passagiere flogen an den Berliner Flughäfen 2010 mit innerdeutschen Verbindungen. Dies ist ein Wachstum um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 13.044.717 Passagiere wählten ein innereuropäisches Flugziel (+8,3 Prozent ggü. 2009).

Die meisten Passagiere nutzten im vergangenen Jahr innerhalb Deutschlands die Strecke nach München (1.816.388 Passagiere; +1,4 Prozent) und innerhalb Europas nach London (1.282.294 Passagiere). London ist für die Berliner Flughäfen zugleich der größte Wachstumsmarkt des vergangenen Jahres (+229.454 Passagiere; +21,8 Prozent). Bei den Langstrecken wählten die meisten Passagiere 2010 die Verbindungen nach New York (208.394 Passagiere).

Flughafenchef Prof. Dr. Rainer Schwarz sagt: „Der detaillierte Blick auf die Zahlen verdeutlicht, dass die Berliner Flughäfen nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ robust auf den für Geschäftsleute wichtigen Strecken wachsen. Das gibt uns weiteren Rückenwind für den neuen Hauptstadtflughafen.“

Neue Strecken 2011

Aktuell erwarten die Berliner Flughäfen für das Jahr 2011 sowohl Frequenzsteigerungen auf diversen Strecken als auch einige neue Ziele. Dazu zählen neben Maastricht (Germanwings), Barcelona (Spanair), Amman (Royal Jordanian) und Novosibirsk (S7) auch die airberlin-Verbindungen nach Verona und Olbia sowie die neue airberlin-Langstrecke nach New York ab Mai.

Die kumulierten Verkehrszahlen 2010

Am Flughafen Tegel wurden 2010 insgesamt 15.025.578 Passagiere abgefertigt, 845.341 mehr als im Vorjahr (+6,0 Prozent). Damit wurden am Flughafen Tegel erstmals mehr als 15 Millionen Passagiere gezählt.

Der Flughafen Schönefeld registrierte 7.297.911 Passagiere, 500.753 Passagiere mehr als 2009. Dies ist eine Steigerung um 7,4 Prozent. Damit stieg das Passagieraufkommen am Flughafen Schönefeld erstmals über die 7-Millionen-Grenze.

Die Berliner Flughäfen zählten im vergangenen Jahr 235.165 Flugzeugbewegungen (+1,5 Prozent). Die Auslastung der Flugzeuge stieg auf 71,1 Prozent.

26.881 Tonnen Luftfracht wurden befördert, 6.535 Tonnen mehr als im Jahr 2009 (+32,1 Prozent). Zwei Drittel der Beiladeluftfracht an den Berliner Flughäfen wird mittlerweile über die Langstreckenverbindungen transportiert (v.a. Peking und New York).

Die Verkehrszahlen im Dezember

Im Dezember 2010 nutzten insgesamt 1.614.127 Passagiere die Berliner Flughäfen (+2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat), davon 1.068.341 Passagiere in Tegel (+1,4 Prozent) und 545.786 Passagiere in Schönefeld (+5,3 Prozent). Das positive Ergebnis fällt damit hinter die erfolgreichen Vormonate – aufgrund des zum Teil heftigen Winterwetters im Dezember in Europa, diverser witterungsbedingter Sperrungen anderer Flughäfen und der damit verbundenen Einschränkungen im gesamten europäischen Luftverkehr („Dominoeffekt“) fielen allein an den Berliner Flughäfen im Dezember etwa 1.000 Flüge aus. Dies bedeutet umgekehrt, dass 94 Prozent der geplanten Flüge an den Berliner Flughäfen stattfinden konnten.

Die Zahl der Flugzeugbewegungen ging im Dezember um 1,1 Prozent auf 16.875 zurück.

Die Luftfracht stieg an den Berliner Flughäfen im Dezember auf 2.218 Tonnen (+14,4 Prozent).

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner