Ferienstart an den Berliner Flughäfen

28.06.2011
164 Ziele im Sommerflugplan / Erhöhtes Verkehrsaufkommen zum Ferienbeginn
Mit dem Start der Schulferien rechnen die Berliner Flughäfen mit einem Anstieg der Passagierzahlen. Donnerstag, Freitag und am Wochenende wird an den beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld der Flugverkehr deutlich zunehmen. Am Wochenende werden an den Berliner Flughäfen rund 122.000 Passagiere erwartet, davon 41.000 in Schönefeld und 81.000 in Tegel. In Schönefeld sind 324 Flüge koordiniert, in Tegel 793. An einem normalen Wochenende werden mit einer ähnlichen Anzahl von Flügen rund 100.000 Passagiere befördert.

Flughafen-Chef Prof. Dr. Rainer Schwarz: „Die Berliner und Brandenburger können dieses Jahr aus so vielen Zielen wie noch nie auswählen. Die Flughäfen sind auf das erhöhte Verkehrsaufkommen gut vorbereitet. Wir wollen dazu beitragen, dass der Urlaub schon am Flughafen beginnt.“

Die Palette der Flugziele ist groß und vielfältig. 164 Ziele in 54 Ländern stehen zur Auswahl. Abgesehen von den vielen Frequenzsteigerungen der Airlines zu bestehenden Zielen werden u.a. mit Basel, Vilnius, Maastricht, Verona, Novosibirsk und Amman insgesamt 13 neue Verbindungen im Sommerflugplan 2011 ab Berlin angeboten. Neben bereits vorhanden Langstreckenverbindungen wie nach Peking, Doha, Bangkok, Phuket und den im November 2010 hinzugekommenen Destinationen Dubai, Mombasa und Miami folgte im Mai diesen Jahres mit einer weiteren Verbindung nach New York die 13. Langstreckenverbindung.

Servicehinweise für Flugreisende

Die Berliner Flughäfen raten den Fluggästen, sich vor Antritt der Reise bei ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Fluggesellschaft zu informieren: Welche Gegenstände dürfen ins Handgepäck? Was darf mit dem Reisegepäck am Schalter aufgegeben werden? Wie schwer darf das Gepäck sein?

Um Stress zu vermeiden, sollten sich die Urlauber rechtzeitig auf den Weg zum Flughafen machen. Unmittelbar nach dem Check-in empfiehlt es sich, zur Sicherheitskontrolle zu gehen. Dadurch wird der Abfertigungsprozess unterstützt und es können unnötige Wartezeiten aufgrund der umfangreichen Sicherheitskontrollen vermieden werden. Die Berliner Flughäfen bieten den Passagieren in den Sicherheitsbereichen ausgiebige Möglichkeiten, um die verbleibende Wartezeit zu verkürzen.

Für die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck – beispielsweise Cremes, Parfüm, Zahnpasta – gelten nach wie vor besondere Bestimmungen. Pro Person dürfen nur Flüssigkeiten in einem wiederverschließbaren, transparenten 1-Liter-Plastikbeutel mitgeführt werden. Die darin enthaltenen einzelnen Flüssigkeitsbehältnisse dürfen ein maximales Volumen von 100 Millilitern nicht überschreiten.

Keine Einschränkung bei Travel Value & Duty Free Einkäufen

Alle Travel Value & Duty Free Waren werden nur im Sicherheitsbereich des Flughafens verkauft und sind mehrfach sicherheitskontrolliert. Passagiere können sie, im Rahmen der Handgepäckbeschränkungen der Fluggesellschaften, in unbegrenzter Menge als Handgepäck mit in die Flugzeugkabine nehmen. Dies gilt auch für alle flüssigen Produkte wie Parfum, Kosmetik und Spirituosen. Um die Sicherheitskette bis ins Flugzeug zu verlängern, werden die Einkäufe an der Kasse der Travel Value & Duty Free Shops den Reisenden in versiegelten Tüten ausgehändigt.

Mobiler Flugplan

Für die Nutzer von Handys oder PDAs (Personal Digital Assistent) bieten die Berliner Flughäfen den Live-Flugplan als mobilen Service. Zu jedem Flug gibt es neben den Ankunfts- und Abflugzeiten auch Informationen zu den Terminals, Check-in-Counter bzw. Ankunftsgates sowie die Kontakte zu den Fluggesellschaften mit der Möglichkeit, sich direkt dorthin verbinden zu lassen. Erreichbar ist der mobile Flugplan unter www.berlin-airport.de.

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen sowie Terminalpläne und Anfahrtsbeschreibungen, stehen auf der Webseite der Berliner Flughäfen unter www.berlin-airport.de zur Verfügung. Telefonisch können sich Flugreisende bei der Flughafenhotline unter Tel. 0180 5000 168 informieren. Tipps für alle, die daheim bleiben:

Den neuen Flughafen erleben

Das Besucherzentrum der Berliner Flughäfen, die airportworld, sowie der Infotower bleiben während der Schulferien regulär geöffnet. Die airportworld hat Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, der Infotower jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Interessierten sind auch herzlich eingeladen, sich die BER Baustelle bei einer geführten Bustour aus der Nähe anzusehen. Die Baustellentouren finden wie gewohnt statt und können online unter www.berlin-airport.de oder montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr unter Tel. 030/6091-2250 gebucht werden.

Ein Tag am Flughafen

Auch in diesem Sommer gehen die Berliner Flughäfen mit der beliebten Ferienaktion „Ein Tag am Flughafen“ an den Start. Vom 4. Juli bis zum 12. August 2011 können Kinder den Flughafen Schönefeld und die BER Baustelle aus nächster Nähe erleben. Die Ferienaktion findet immer wochentags zwischen 9 und 15 Uhr statt und kann unter der Telefonnummer 030 6091-2257 in der Zeit von 10 bis 15 Uhr gebucht werden.
Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner