Verkehrszahlen 2011 – Rekord: 24 Millionen Passagiere in der Hauptstadtregion

06.01.2012
Erstmals mehr als 24 Millionen Passagiere an den Flughäfen Tegel und Schönefeld / Verkehrsaufkommen steigt um 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr / Luftverkehr in der Hauptstadtregion im neunten Jahr in Folge besser als der Bundesschnitt / Marktanteil stabil bei 12 Prozent
Die Zahl der Passagiere an den Flughäfen der Hauptstadtregion in Tegel und Schönefeld stieg im Jahr 2011 erstmals über die 24 Millionen-Marke: Insgesamt wurden 24.033.456 Passagiere gezählt, dies ist ein Anstieg gegenüber 2010 um 7,7 Prozent. Damit entwickelte sich der Luftverkehr in Berlin-Brandenburg auch im neunten Jahr in Folge besser als der Durch-schnitt der internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland (etwa plus 4,5 Prozent gegenüber 2010; Quelle: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Ver-kehrsflughäfen ADV). Mit diesem Ergebnis konnte zugleich der dritte Platz unter den deutschen Verkehrsflughäfen behauptet und der Marktanteil voraussichtlich auf über 12 Prozent gesteigert werden.

Zum alleinigen Wachstumstreiber entwickelte sich 2011 der Flughafen Tegel: Hier wurden insgesamt 16.919.467 Passagiere registriert, 1.893.867 mehr als im Vorjahr (+12,6 Prozent). Damit hat der Flughafen Tegel in seinem letzten vollständigen Betriebsjahr die Zahl der ursprünglich zu Bauzeiten erwarteten Passagiere um mehr als das Doppelte übertroffen.

Am Flughafen Schönefeld wirkte sich – wie im Vorfeld von der Luftver-kehrsbranche befürchtet – die Einführung der deutschen Luftverkehrssteuer negativ aus. Die erfolgreiche Wachstumsgeschichte des Flughafens wurde dadurch abrupt beendet: Der Flughafen Schönefeld zählte 2011 insgesamt 7.113.989 Passagiere, ein Rückgang um 2,5 Prozent gegenüber dem Vor-jahr.

Die Flughäfen Tegel und Schönefeld zählten im vergangenen Jahr zusam-men 242.961 Flugzeugbewegungen (+3,3 Prozent). Die Auslastung der Flugzeuge stieg auf 72,6 Prozent (+1,5 Prozentpunkte), die durchschnittli-che Flugzeuggröße von 133 auf 136 Sitze.

Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung Flughafen Berlin Brandenburg resümiert: „2011 war ein weiteres Jahr der Rekorde. 24 Millionen Passagiere geben uns Rückenwind für die Eröffnung des neu-en Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt. Mit dem Verkehrsergebnis haben wir bereits vor Inbetriebnahme unsere ursprünglichen Pläne für das Eröffnungsjahr weit übertroffen. Besonders erfreulich ist auch die steigende Auslastung der Flugzeuge – ein Beleg für einen gesunden Luftverkehrsmarkt in der Hauptstadtregion. Für 2012 gilt es nun, diese blendende Ausgangsposition zu nutzen und weiterhin moderat und nachhaltig zu wachsen.“

Der detaillierte Blick auf die Verkehrszahlen

Qualitatives Wachstum bestimmte die Luftverkehrsentwicklung 2011 in der Hauptstadtregion – gerade die für Geschäftsreisende und Vielflieger attrak-tiven Verbindungen entwickelten sich sehr positiv. Die meisten Passagiere nutzten innerhalb Deutschlands die Strecke nach München (1.912.885 Passagiere; +5,2 Prozent) und innerhalb Europas nach London (1.362.771 Passagiere, +6,3 Prozent). Amsterdam ist ab Berlin der größte Wachstumsmarkt des vergangenen Jahres (+181.892 Passagiere; +42,1 Prozent). Bei den Langstrecken wählten die meisten Passagiere 2011 die Verbindungen nach New York (233.355 Passagiere; +12,0 Prozent).

Das größte Wachstum im innerdeutschen Verkehr konnte mit 11,4 Prozent auf der Strecke nach Frankfurt am Main verzeichnet werden. Rund zwei Drittel der insgesamt 1.794.173 Passagiere nutzten den Frankfurter Flugha-fen lediglich zum Umsteigen. Vor allem Destinationen in Nordamerika wer-den von diesen Passagieren via Frankfurt angeflogen. Dies bestätigt die allgemeine Nachfragesteigerung im Nordamerikaverkehr. Mit der Neuauf-nahme der Strecken von Berlin nach New York (Mai 2011) und nach Los Angeles (Mai 2012) reagiert auch airberlin auf diese Marktentwicklung.

Die größten Zuwachsraten bei den Märkten gab es mit 13,7 Prozent im innereuropäischen Verkehr, insgesamt 14.834.183 Passagiere wurden auf diesen Strecken gezählt. Ein solides Wachstum konnte wieder auf den außereuropäischen Strecken verzeichnet werden: Die Zahl der Passagiere im weltweiten Luftverkehr stieg im vergangenen Jahr um 7,2 Prozent auf 1.176.638 (etwa fünf Prozent des Gesamtaufkommens). Dabei sticht be-sonders das Wachstum von 36,3 Prozent auf nunmehr 703.781 Passagiere auf den dreizehn Langstreckenverbindungen hervor. Mit 8.022.635 Pas-sagieren sank dagegen die Nachfrage auf innerdeutschen Verbindungen um 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

2011 setzte sich auch das kontinuierliche Wachstum bei der Zahl der Um-steigepassagiere in Berlin fort. Nach 1,7 Prozent in 2009 und 3,4 Prozent in 2010 stieg der Anteil der Umsteigepassagiere am Gesamtaufkommen in 2011 auf voraussichtlich rund 4,1 Prozent (53,6 Prozentpunkte gegenüber 2010).

Im Jahr 2011 wurden insgesamt 31.214 Tonnen Fracht an den Flughäfen Tegel und Schönefeld mit dem Flugzeug befördert. Das sind 4.327 Tonnen mehr als im Jahr 2010 (+16,1 Prozent). Vor allem auf den Langstrecken boomt das Geschäft mit der Beiladefracht (Belly). Hier konnte ein Zuwachs von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. Für die Zukunft wird am neuen Flughafen Berlin Brandenburg mit jeder neuer Langstrecke ein zusätzliches Frachtaufkommen von bis zu 3.000 Tonnen pro Jahr er-wartet.

Ausblick 2012: Der Beginn einer neuen Ära

Mit der Inbetriebnahme des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt am 3. Juni 2012 beginnt für den Luftverkehr in der Hauptstadtregion eine neue Ära. Über das gesamte Jahr hinweg bringen sich die Airlines mit neuen Strecken und Frequenzsteigerungen weiter in Stellung.

Flughafenchef Prof. Dr. Rainer Schwarz: „Unsere drei größten Airline-Partner airberlin, Lufthansa und easyJet werden ihr Engagement massiv ausbauen. Insgesamt können sich die Berliner und Brandenburger in den kommenden Monaten auf rund 40 neue Nonstop-Verbindungen freuen. Der Luftverkehr in der Hauptstadtregion bleibt ein stabiler Wachstumsmarkt.“

Zu den neuen Destinationen zählen unter anderem Mailand-Linate und Beirut (Lufthansa, ab 9. Januar bzw. 3. Juni 2012), Rhodos und Mykonos (easyJet, ab 23. bzw. 24. Juni 2012), Leeds (Jet2.com, ab 1. Juni 2012), Trondheim und Aalborg (Norwegian, ab 28. März bzw. 4. Mai 2012) sowie die neuen Langstrecken mit airberlin nach Abu Dhabi (ab 15. Januar 2012) und Los Angeles (ab 11. Mai 2012).

Die Verkehrszahlen im Dezember

Im Dezember 2011 nutzten insgesamt 1.792.663 Passagiere die Flughäfen der Hauptstadtregion (+11,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat). Dieses gute Monatsergebnis wird positiv durch einen Basiseffekt beein-flusst: Im Dezember 2010 fielen europaweit zahlreiche Flüge aufgrund des heftigen Winterwetters aus.

1.257.907 Passagiere wurden im Dezember in Tegel gezählt (+17,7 Pro-zent), 534.756 Passagiere in Schönefeld (-2,0 Prozent).

Die Zahl der Flugzeugbewegungen wuchs im Dezember um 6,4 Prozent auf 17.954. Die Luftfracht stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,6 Prozent auf 2.483 Tonnen.

Die Verkehrszahlen basieren auf vorläufigen Werten.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner