Neues Cargo Center am BER: Drehkreuz-Funktion ermöglicht schnelle Europaverteilung

19.04.2012
Flächen-Übergabe im Cargo Center an die Mieter / Kurze Wege auch für Güter / Luftfracht in der Hauptstadtregion auf Wachstumskurs
Rechtzeitig zur Eröffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt am 3. Juni 2012 wurde heute das neue Cargo Center von der Dietz AG als Investor an die Kunden übergeben. Das Cargo Center ist speziell auf Beiladefracht in den Passagierflugzeugen ausgerichtet. Im Schnitt bringt jede Langstrecke bis zu 3.000 Tonnen Beiladefracht pro Jahr. Zudem ermöglicht der Ausbau der Drehkreuz-Funktion am BER eine schnelle Verteilung innerhalb Europas. Kurze Wege gelten am neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt nicht nur für Passagiere, sondern auch für Güter. Die optimale Lage des Cargo Centers in unmittelbarer Nähe der Parkpositionen der Passagierflugzeuge garantiert eine schnelle Umladung der Fracht.

Cargo Center für Beiladefracht modular erweiterbar

Das neue Cargo Center am Flughafen Berlin Brandenburg startet mit einer Kapazität von rund 100.000 Tonnen Fracht im Jahr und kann je nach Bedarf modular erweitert werden. Es umfasst zunächst eine Hallenfläche von insgesamt 12.000 Quadratmetern, inklusive eines Kühlzentrums für bis zu 120 Europaletten in zwei Temperaturzonen. Die beiden Frachthandlingsgesellschaften Wisag Cargo Service und Swissport Cargo Service garantieren einen sicheren und schnellen Umschlag der Fracht zu wettbewerbsfähigen Konditionen. Über dem Rampenbereich befinden sich auf 7.000 Quadratmetern die Büroflächen der Behörden (Zoll, Grenzveterinär und Pflanzengesundheitskontrolle) sowie der Speditionen und Airlines.

Express-Fracht im Nordteil

Die Expressdienste und Frachtcharter werden weiterhin über ein eigenes Express Center im Nordteil des neuen Flughafens abgefertigt. Hier hat auch das Deutsche Rote Kreuz sein Krisenreaktionszentrum zur schnellen Hilfe bei weltweiten Katastropheneinsätzen.

Luftfracht in der Hauptstadtregion auf starkem Wachstumskurs

Bereits 2011 wurden über die bestehenden Luftfrachtanlagen in Tegel und Schönefeld rund 75.000 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Dazu hat insbesondere das anhaltend starke Wachstum der Frachtbeiladung auf den Interkontinentalstrecken beigetragen. Ob Turbinen von Rolls Royce oder Siemens, Motorräder von BMW oder Pharmaprodukte von Bayer Healthcare – das Frachtwachstum im Vergleich zum Vorjahr lag bei über 17 Prozent und ist damit dreimal so hoch wie im bundesdeutschen Durchschnitt.
Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner