Flughafen Berlin Brandenburg: Weitere Planungen und Bauarbeiten angestoßen, Änderung in Geschäftsführung der FBB

23.10.2013
Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH startet weitere Planungen und Restbauarbeiten, die für die Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg BER nötig sind. Wie berichtet hat die Flughafengesellschaft in der vergangenen Woche gemeinsam mit Siemens einen Vertrag zum Umbau der Entrauchungssteuerung des BER unterzeichnet. Damit die Arbeiten von Siemens starten können, sind Planungen und Vorarbeiten nötig. Zum jetzt verabschiedeten Paket gehören unter anderem:
  • die vorbereitenden Planungen für bauliche Anpassungen einzelner Entrauchungsanlagen im Fluggastterminal
  • Planung und Koordinierung der Bauleistungen von Siemens und weiteren Firmen
  • der Bau der Sprinkleranlage für das Nordpier des Flughafens BER, für die seit der vergangenen Woche die Baugenehmigung vorliegt
  • bauliche Restleistungen im Pier Nord und im Fluggastterminal

Der Aufsichtsrat der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH entschied heute zudem, Horst Amann eine neue Aufgabe in der Flughafengesellschaft hauptamtlich zu übertragen. Er wird die Geschäftsführung der Flughafen Energie und Wasser GmbH übernehmen. Die FEW betreibt als 100%ige Tochtergesellschaft der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die Ver- und Entsorgungssysteme der Flughäfen in Berlin. Damit endet Herrn Amanns Tätigkeit als Geschäftsführer Technik/BER der FBB.  

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner