Flughafen Schönefeld: Verdächtiger Gegenstand im Gepäck war elektronische Wasserpfeife

17.07.2014

Der am Abend auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld bei der Durchleuchtung eines Gepäckstücks entdeckte Gegenstand war eine elektronische Wasserpfeife. Zunächst ging die Bundespolizei von einem gefährlichen Gegenstand aus. Daraufhin wurde das Gepäckstück außerhalb von Terminal D verbracht und dort geöffnet. Passagiere und Mitarbeiter waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Der Flugbetrieb war bis auf die verzögerte Abfertigung einer Maschine nicht beeinträchtigt. Die Absperrungsmaßnahmen werden nun wieder aufgehoben.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner