FBB übergibt Unterlagen für Pier Süd an Behörde / Mehdorn: „Guter Start ins Jahr 2015“

29.01.2015

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat heute beim Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald den 3. Nachtrag zur Baugenehmigung für den BER-Gebäudeteil Pier Süd eingereicht. In dem Nachtrag sind die baulichen Änderungen zusammengefasst, die nötig sind, um die Nutzungsfreigabe für den Gebäudeteil zu erhalten. Mit der Einreichung des Antrags ist die Genehmigungsplanung für das Pier Süd abgeschlossen. Die Unterlagen werden nun durch das Bauordnungsamt geprüft. Im Anschluss an die behördliche Genehmigung weitet die FBB die Bauaktivitäten innerhalb des Pier Süd erheblich aus. Bereits fortgeschritten sind die Arbeiten an der unterirdischen Sprinklerzentrale für das Pier Süd, die am östlichen Ende des Gebäudeteils entsteht, und die Sanierung der Kabeltrassen.

Flughafenchef Hartmut Mehdorn: „Die rechtzeitige Einreichung des Bauantrags ist für den BER ein guter Start ins Jahr 2015. Wir werden die Öffentlichkeit über die weiteren Schritte der BER-Fertigstellung regelmäßig informieren, so wie wir es Ende 2014 angekündigt haben.“

Der 3. Nachtrag zur Baugenehmigung umfasst vor allem den Ausbau des VIP-Bereichs, die Errichtung einer Gaslöschzentrale, Änderungen der Raumaufteilung sowie die Anpassung von Schächten, Triebwerksräumen und Treppen.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner