Sanierung der Nordbahn in Schönefeld: Infotelefon für Anwohner ab sofort geschaltet

21.04.2015

Letzte Schritte bei den Vorbereitungen für die Sanierung der Nordbahn am Flughafen Berlin-Schönefeld: Seit heute früh wird der Sicherheitsbereich des Flughafens Schönefeld um die südliche Start- und Landebahn des BER sowie weitere Flugbetriebsflächen erweitert. Das sogenannte Cleaning, die sicherheitstechnische Überprüfung der Anlagen und Gebäude, ist angelaufen. Ab 2. Mai wird der gesamte Flugverkehr von Schönefeld von der Nordbahn auf die Südbahn verlagert. Am 6. Mai fällt der Startschuss für die Sanierungsarbeiten an der Nordbahn. Der Abschluss der Bauarbeiten sowie die Rückverlagerung des Flugverkehrs von der Süd- auf die Nordbahn sind für den 24. Oktober 2015 vorgesehen. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat für die Dauer der Arbeiten eine per Mail und Telefon erreichbare Anwohnerinfo eingerichtet, bei der sich die Flughafen-Nachbarn über den Stand der Bauarbeiten informieren und eventuelle Lärmbelästigungen melden können.

Zudem stellt die Flughafengesellschaft aktuelle Informationen und Antworten auf häufige Fragen zum Bauvorhaben unter folgendem Link zur Verfügung:

Pünktlich zum Start der Sanierung der Nordbahn haben alle Anwohner und Interessierten zudem die Möglichkeit ein neues Online-Angebot der Flughafengesellschaft zu nutzen. Auf „Direkt zum BER“ können Fragen zum Flughafen Berlin Brandenburg oder allgemein zum Luftverkehr in der Region gestellt werden. Alle Nutzer können über die eingereichten Fragen abstimmen. Die Fragen mit der größten Zustimmung werden von der Flughafengesellschaft beantwortet und veröffentlicht.

Bauarbeiten und -ablauf

Bei der Sanierung der Nordbahn werden die beiden oberen Asphaltschichten erneuert und ein sogenannter Antirutsch-Belag aufgebracht. Die Sicherheitsflächen, die die Start- und Landebahn umgeben, werden analog der Südbahn konstruktiv ertüchtigt. Zusätzlich werden die beidseitig der Nordbahn angeordneten Schlitzrinnen abgebrochen und neu gebaut, Abschnitte des Regenwasserkanalsystems saniert und Teile eines Schmutzwasserkanals ausgetauscht. Die Befeuerungsanlage wird auf aktuelle LED-Technik umgerüstet.

Die Nordbahn wird in drei Bauabschnitten von West nach Ost saniert. Die Zulieferung von Baumaterial erfolgt vorrangig über die Bundesstraße B96a. Die Flughafengesellschaft ist bestrebt, Belastungen für die Anwohner zu minimieren und wird gesondert informieren, wenn größere Verkehrsmengen zu erwarten sind. Die Genehmigungsbehörde LuBB hatte am 11. Dezember 2014 grünes Licht für die Bahnsanierung gegeben.

Keine Änderungen für Passagiere

Für Schönefeld-Passagiere gibt es bei An- und Abreise keine Änderungen.

Fluglärmmessungen

Zur Sanierung der Nordbahn und dem damit verbundenen temporären Flugverkehr auf der Südbahn wird die Flughafengesellschaft die Messstellen rund um den BER in Betrieb nehmen. Zusätzlich plant die FBB mobile Messungen. Die Messergebnisse werden monatlich an die zuständigen Behörden und die Fluglärmkommission übermittelt sowie im Nachbarschaftsportal der Flughafengesellschaft veröffentlicht:

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner