Klarstellung: Tagesspiegel-Berichterstattung vom 10.09.2015

10.09.2015

In Bezug auf die Tagesspiegel-Berichterstattung vom 10.09.2015 stellt die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH fest:

Die in der heutigen Berichterstattung von der Redaktion zum wiederholten Male aufgestellte Behauptung, ein Arbeitsunfall vom 29.06.2015 hätte sich negativ auf den Flugbetrieb der derzeit genutzten Südbahn am BER ausgewirkt, ist unzutreffend. Konkret behauptet der Tagesspiegel, dass „Elektroanlagen für den laufenden Flugbetrieb der südlichen Start- und Landebahn illegal mit ‚Baustrom‘ aus dem nicht abgenommenen Terminal versorgt worden sind“. Dies ist falsch. Zu keiner Zeit gab es eine „illegale Praxis an der Südbahn“. Sämtliche Maßnahmen erfolgen in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

Die vom Tagesspiegel benannten Systeme Hindernisbefeuerung, Vorfeldbeleuchtung und MLAT-Sensorik (Übermittlung von Flugzeugpositionen) betreffen nicht – wie fälschlicherweise von der Redaktion dargestellt – die Südbahn des BER. Ein sicherer Flugbetrieb ist ohne diese Systeme jederzeit gewährleistet. Redundanzen und vorbereitete Verfahren hatten zur Folge, dass der Stromausfall keinerlei Auswirkungen auf den operativen Betrieb hatte. Der Flugbetrieb auf der südlichen Start- und Landebahn ist sicher und entspricht den vorgeschriebenen Regularien. Interne Dokumentationen der Flughafengesellschaft die Gegenteiliges suggerieren, wurden von einem nicht für den Flugbetrieb zuständigen Baustellenmitarbeiter in Unkenntnis der Sachzusammenhänge erstellt.

Zum Hintergrund: Bei Kabelzugarbeiten im BER-Terminal war es Ende Juni in einem Technikraum im Bereich einer Stromschiene zu einem Lichtbogenüberschlag gekommen. Infolgedessen waren Schaltfelder einer Niederspannungsverteilungsanlage beschädigt worden.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner