Neue Langstrecken ab Berlin in die USA:
airberlin fliegt ab Mai 2017 nach Los Angeles und San Francisco

04.08.2016

airberlin baut ihr Drehkreuz in Berlin-Tegel massiv aus. Ab Mai 2017 stehen mit Los Angeles und San Francisco zwei attraktive Nonstop-Ziele an der US-Westküste neu im Flugplan. Zudem erhöht die größte Berliner Fluggesellschaft die Frequenzen auf den Verbindungen nach New York, Chicago und Miami. Ins-gesamt steigt die Anzahl der wöchentlichen Langstreckenflüge von airberlin ab Berlin-Tegel im Vergleich zum Vorjahressommer um 93 Prozent. San Francisco wird ab 1. Mai 2017 viermal pro Woche angeflogen. Los Angeles steht ab 2. Mai 2017 dreimal wöchentlich im Flugplan von airberlin, die beide Städte als einzige Fluggesellschaft nonstop ab Berlin anbietet

Dr. Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Mit den neuen Langstreckenflügen können Urlauber und Geschäftsreisende jetzt auch Ziele an der Westküste der USA ohne Umsteigen erreichen. Auch die Region Berlin-Brandenburg wird von zusätzlichen Besuchern profitieren. Wir wünschen unserem Partner airberlin viel Erfolg mit den neuen Strecken.“

„An unserem Drehkreuz Berlin sind wir bereits jetzt der Carrier mit den meisten Flügen in die USA. Wir freuen uns, unseren Fluggästen ab Berlin schon jetzt im Winterprogramm und dann ab Sommer 2017 noch mehr Flüge in die USA anzu-bieten. Mit der Ausweitung unseres Langstreckennetzwerks stärken wir unsere Marktführerschaft und unser Profil als Premium-Netzwerk Airline mit klarem Fokus auf die USA und einem Top-Produkt insbesondere für Businessreisende“, so Stefan Pichler, CEO airberlin.

Frequenzerhöhungen nach Chicago, Miami und New York

Der Ausbau der Langstreckenverbindungen von Berlin nach Chicago, Miami und New York beginnt bereits in diesem Winter. New York (JFK) wird dann täglich angeflogen. Ab Sommer 2017 steht die größte US-amerikanische Stadt zehnmal wöchentlich im airberlin-Flugplan. Die Verbindung nach Chicago wird im Winter um einen Flug am Donnerstag ergänzt und fünfmal pro Woche angeflogen. Miami ist ab diesem Winter ebenfalls öfter erreichbar und wird dann viermal wöchentlich bedient. Erstmals steht die Strecke auch im Sommer im Flugprogramm der airberlin. Dann geht es das ganze Jahr über dreimal wöchentlich nach Florida.

Zum Einsatz kommen Flugzeuge des Typs Airbus A330-200, mit 19 Plätzen in der Business Class und 271 Plätzen in der Economy Class, davon 46 XL Seats mit mehr Beinfreiheit.

Tickets können bereits über airberlin.com, in Reisebüros oder telefonisch im Ser-vice Center von airberlin (Tel.: 0180 6 334 334 /Festnetz: 20 ct. je Anruf / Mobil-funk: max. 60 ct. je Anruf) gebucht werden.

Pressekontakt airberlin:

Janina Mollenhauer
Press Officer
Tel.: +49 30 3434 1500
Fax: +49 30 3434 1509
E-Mail: janina.mollenhauer@airberlin.com
www.airberlin.com

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner