16 neue Destinationen ab Schönefeld:
Ryanair baut Basis in Berlin aus

01.09.2016

Die irische Fluggesellschaft Ryanair baut im September ihren Flugplan ab Berlin um 16 Destinationen aus, darunter Belfast, Santander, Rzeszów, Niš, Podgorica und Timişoara. Gleichzeitig stationiert die Low-Cost-Airline vier weitere Flugzeuge am Standort Schönfeld.

Tim Howe Schröder, Head of Corporate Sales & Senior Marketing Manager Deutschland von Ryanair: „Ryanair freut sich über den Start der Strecke von Berlin nach Belfast, die dreimal pro Woche angeboten wird. Insgesamt bietet Ryanair 16 neue Destinationen ab Berlin an, die ab dem 1. September angeflogen werden. Mit dem vorgezogenen Start des Winterflugplans ab Berlin können nun noch mehr Kunden von unseren Verbesserungen im Rahmen des „Always Getting Better“-Programms profitieren. Dazu gehören beispielsweise das neue Interior Design an Bord, neue Uniformen für das Bordpersonal und die neue, personalisierte Website. Natürlich kann nach wie vor ein zweites kostenloses Stück Handgepäck mitgenommen werden. Um die neue Verbindung ab Berlin zu feiern, bietet Ryanair für begrenzte Zeit die Flüge von Berlin nach Belfast ab 9,99 Euro an. Flüge nach Brüssel, Niš und Rzeszów sind sogar schon ab nur 5 Euro verfügbar. Die Tickets können bis Dienstag, 6. September 2016 für Reisen im September gebucht werden. Da diese günstigen Flüge sicherlich bald ausverkauft sein werden, sollten Kunden schnell auf www.ryanair.com ihren Flug buchen.“

„Vier weitere Flugzeuge sowie 16 neue Destinationen sind ein klares Commitment zum Standort Berlin“, sagt Dr. Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. „Seit Herbst 2015 ist die Zahl der Passagiere in Schönefeld um durchschnittlich 40 Prozent gestiegen, was wesentlich auf das Engagement von Ryanair zurückzuführen ist. Wir freuen uns über den weiteren Ausbaus der Ryanair-Basis am Standort Schönefeld und wünschen allzeit guten Flug!“

16 neue Strecken ab September

Ab sofort fliegt Ryanair zu insgesamt 42 Destinationen ab Berlin-Schönefeld. Neu im Flugplan stehen zukünftig Verbindungen nach:

  • Belfast (3x wöchentlich)
  • Bukarest (2x täglich)
  • Budapest (1x täglich)
  • Catania (2x wöchentlich)
  • Fuerteventura (2x wöchentlich)
  • Lissabon (1x täglich)
  • Manchester (1x täglich)
  • Niš (2x wöchentlich)
  • Podgorica (2x wöchentlich)
  • Rzeszów (3x wöchentlich)
  • Santander (3x wöchentlich)
  • Sofia (1x täglich)
  • Thessaloniki (1x täglich)
  • Timişoara (2x wöchentlich)
  • Toulouse (4x wöchentlich) und
  • Vilnius (3x wöchentlich). 

Mit dem Flugplanwechsel Ende Oktober kommen drei weitere Destinationen hinzu. Mit Ryanair geht es dann nach Lanzarote (2x wöchentlich), Gran Canaria (3x wöchentlich) und ganz neu ab Berlin: Sevilla (3x wöchentlich).

Neue Destinationen ab Schönefeld

Das lebendige Belfast ist die Hauptstadt Nordirlands. Die zweitgrößte Stadt der irischen Insel hat sich zu einer trendigen Metropole gemausert, die sich bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden lässt. mehr

Rzeszów im Südosten Polens ist das Tor zum Karpatenvorland. In den Nationalparks der Umgebung gibt es Möglichkeiten zum Wandern, Wintersport, Reiten und Entspannen. mehr

Wer sich im Urlaub nicht zwischen Stadt und Strand entscheiden möchte, ist in Santander in Nordspanien genau richtig. Fast alle Strände sind fußläufig von der Innenstadt aus zu erreichen und das bergige Hinterland lädt zu Wanderungen und Klettertouren ein. mehr

Fernab vom Massentourismus zählt Niš in Serbien zu den touristischen Geheimtipps Osteuropas. Vor Ort kann man gut erhaltene Naturdenkmäler und eine faszinierende Natur erleben. mehr

Podgorica, die Hauptstadt Montenegros ist ein idealer Ausgangspunkt, um das Land zu erkunden, das mit seiner traumhaften Adriaküste, historischen Städten und einsamen Bergregionen allerhand zu bieten hat. mehr

Das rumänische Timişoara liegt im Drei-Länder-Eck von Rumänien, Ungarn und Serbien. Aufgrund seiner vom Wiener Barock geprägten Altstadt wird es auch „Klein-Wien“ genannt. Die Stadt ist ein guter Ausgangsort, um die touristisch eher unbekannte Region Banat zu erkunden. mehr

Terminal C

Mit dem Ausbau des Flugangebots werden die Passagierzahlen am Flughafen Berlin-Schönefeld weiter steigen. Um die Wartezeiten für Reisende vor den Sicherheitskontrollen möglichst gering zu halten, werden die Passagiere gebeten, auch die zusätzlichen Sicherheitskontrollen im Terminal C in Anspruch zu nehmen. Fluggäste, die diesen Service nutzen wollen, begeben sich nach dem Check-in direkt ins Terminal C. Passagiere, die online eingecheckt haben, die Bordkarte ausgedruckt oder mobil verfügbar haben und nur mit Handgepäck reisen, können direkt zum Terminal C gehen. Nach erfolgter Sicherheitskontrolle sind vom Terminal C aus alle Gates erreichbar.

Ansprechpartner
Pressesprecher Lars Wagner

Lars Wagner Leiter Pressestelle / Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher
Flughafen Berlin Brandenburg

+49 30 6091-70100 +49 30 6091-70070

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner